Pablo Maffeo könnte an diesem Sonntag wieder für den VfB Stuttgart auflaufen. Foto: Pressefoto Baumann

Auf der obligatorischen Pressekonferenz vor der wichtigen Partie bei Fortuna Düsseldorf hat sich Markus Weinzierl zur Situation um Pablo Maffeo beim VfB Stuttgart geäußert.

Stuttgart - Markus Weinzierl kann an diesem Sonntag bei Fortuna Düsseldorf (18 Uhr, Liveticker) personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Das gab der Trainer des VfB Stuttgart bei der obligatorischen Pressekonferenz vor der wichtigen Bundesliga-Begegnung bekannt. Bis auf Dennis Aogo seien demnach alle Spieler des Profikaders fit.

Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Spieltagsblog.

Der VfB-Trainer äußerte sich bei der Pressekonferenz auch zur aktuellen Situation um Pablo Maffeo. „Das Thema ist keines mehr, wir haben ein Gespräch geführt“, so Markus Weinzierl. „Er trainiert wieder voll mit, ist hunderprozentiges Mitglied der Mannschaft. Wir haben ihn so behandelt, weil ich nicht zufrieden mit ihm war. Wir haben ein Gespräch geführt, damit ist alles erledigt. Er ist Teil des Teams und soll seinen Teil dazu beitragen, dass wir die Klasse halten.“

Sehen Sie hier die Pressekonferenz vor dem Düsseldorf-Spiel in voller Länge:

Pablo Maffeo war zuletzt von VfB-Trainer Markus Weinzierl nicht berücksichtigt worden. Ob der 21-jährige Spanier an diesem Sonntag bei Fortuna Düsseldorf auch zum Einsatz kommt, ließ Weinzierl indes offen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: