Sven Mislintat kommt nicht zum VfB Stuttgart. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart sucht seit Monaten nach einem Technischen Direktor, der Sportchef Michael Reschke unterstützen soll. Der ehemalige Chefscout des Arsenal FC spielt in diesen Überlegungen jedoch keine Rolle.

Stuttgart - Sven Mislintat verlässt Arsenal FC nach nur wenigen Monaten wieder. Der Kamener genießt in der Branche einen ausgezeichneten Ruf als Scout und Kaderplaner, gilt unter anderem als Entdecker von Shinji Kagawa und Ousmane Dembele. Mislintat verlässt den Londoner Club nun dem Vernehmen nach unter anderem deswegen, da er den dort vakanten Posten als Technischer Direktor wollte, aber nicht bekam.

Hier geht es zum Transferticker unserer Redaktion

Ein Posten, auf dem auch der VfB Stuttgart Verstärkung sucht. Schon im vergangenen Sommer gab es Bestrebungen, diese Position zu besetzen. Diese zerschlugen sich jedoch, da der VfB seinen Wunschkandidaten nicht bekam. Die Vakanz besteht nun weiter, denn auch Mislintat wird es nicht. „Der Sven ist ein Top-Mann – doch er hat einen ganz anderen Plan“, sagt VfB-Sportchef Michael Reschke. „Für die Suche auf dieser Position nehmen wir uns die nötige Zeit und sind davon überzeugt, eine gute Lösung zu finden“, so Reschke weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: