Hannes Wolf und der VfB Stuttgart stehen vor einem interessanten Spielplan. Foto: Pressefoto Baumann

Die DFL hat acht weitere Spieltage in der Fußball-Bundesliga terminiert. Für den VfB Stuttgart hat das folgende Bedeutung.

Stuttgart - Sechs Spieltage der Fußball-Bundesliga hatte die DFL bereits vor der Saison terminiert. Und dem VfB Stuttgart nach mehr als einjähriger Abstinenz direkt die ersten drei Heimspiele auf einen Samstag um 15.30 Uhr gelegt. Damit ist nach der Partie gegen den FC Augsburg am 23. September Schluss.

Wie die DFL bekannt gab, wird der VfB Stuttgart bis Anfang Dezember keine weitere Begegnung in der Mercedes-Benz-Arena an einem Samstag bestreiten. Die Terminierung hat folgendes Resultat ergeben:

Samstag, 30. September (15.30 Uhr): Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart

Freitag, 13. Oktober (20.30 Uhr): VfB Stuttgart – 1. FC Köln

Samstag, 21. Oktober (15.30 Uhr): RB Leipzig – VfB Stuttgart

Sonntag, 29. Oktober (18 Uhr): VfB Stuttgart – SC Freiburg

Samstag, 4. November (15.30 Uhr): Hamburger SV – VfB Stuttgart

Freitag, 17. November (20.30 Uhr): VfB Stuttgart – Borussia Dortmund

Freitag, 24. November (20.30 Uhr): Hannover 96 – VfB Stuttgart

Samstag, 2. Dezember (15.30 Uhr): SV Werder Bremen – VfB Stuttgart

VfB Stuttgart - 1. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: