Christian Träsch beendet das Kapitel VfB Stuttgart. Foto: dpa

Packt VfB-Nationalspieler Träsch nun die Koffer? Wolfsburg soll fast zwölf Millionen Euro bieten.

Stuttgart - Der Abschied von Christian Träsch aus Stuttgart rückt offenbar immer näher: Nach Informationen des "kicker"-Sportmagazins hat der Bundesliga-Konkurrent VfL Wolfsburg sein Angebot für den siebenfachen Nationalspieler "deutlich erhöht".

VfB-Manager Fredi Bobic, der dem 23-Jährigen kürzlich eine Verlängerung seines im Sommer 2012 auslaufenden Vertrages angeboten hatte, und Trainer Bruno Labbadia fordern zwölf Millionen Euro - und das jüngste Angebot der Niedersachsen um den ehemaligen VfB-Trainer Felix Magath soll nicht mehr weit von dieser Summe entfernt sein.

Laut "kicker" hatte Träsch, der künftig fest dem Kader der deutschen Nationalelf angehören möchte, den Wunsch geäußert, "aus sportlichen Gründen sofort nach Wolfsburg" zu wechseln. Dort wäre er auf seiner Wunschposition im defensiven Mittelfeld eingeplant. Bruno Labbadia allerdings verfolgt die Entwicklung der Verhandlungen "nach wie vor entspannt".

Christian Träsch ist im Sommer 2007 von 1860 München II zum VfB Stuttgart gekommen und hat sich über die zweite Mannschaft in die erste Liga hoch gearbeitet. In 83 Bundesligapartien schoss er fünf Tore.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: