VfB-Mittelfeldspieler wird ausgeliehen Anto Grgic geht zum FC Sion

Von Heiko Hinrichsen 

Anto Grgic schließt sich dem FC Sion, dem Letzten der Schweizer Super League, an. Foto: Baumann
Anto Grgic schließt sich dem FC Sion, dem Letzten der Schweizer Super League, an. Foto: Baumann

Der 21-jährige Mittelfeldspieler Anto Grgic wird sich dem Schweizer Erstligisten FC Sion anschließen. Der VfB-Profi aus der Schweiz, der in Stuttgart noch einen Vertrag bis 2020 hat, wird ins Wallis ausgeliehen.

Stuttgart - Mit dem VfB-Trainer Hannes Wolf hat er keine gemeinsame Basis mehr gefunden. Anto Grgic ist in Stuttgart nur noch Reservist gewesen, kam vor der Winterpause lediglich auf einen Teileinsatz im Achtelfinale des Pokals beim FSV Mainz (1:3). Also wird sich der 21-jährige Mittelfeldspieler neu orientieren: Grgic wechselt nach Informationen unserer Redaktion auf Leihbasis zum FC Sion, dem Tabellenletzten der Schweizer Super League. Im Wallis soll er bereits diese Woche vorgestellt werden.

Das Tischtuch mit Wolf ist zerschnitten

Damit will Grgic, der beim VfB noch einen Vertrag bis 2020 besitzt, einen Schlussstrich unter seine Stuttgarter Durststrecke ziehen. Der junge Sechser, der im vorigen Sommer vom FC Zürich zum VfB kam, möchte unbedingt wieder spielen. Nach Rückenproblemen zum Auftakt hatte sich Grgic in Stuttgart zunächst gut entwickelt. Dann wurde der Sechser in der Vorsaison erst im Zweitliga-Heimspiel des VfB gegen Bochum nach 31 Minuten ausgewechselt. Als Grgic dann wenig später auf der Bielefelder Alm nach der Pause erst ein- und dann nach nur 29 Minuten Spielzeit von Hannes Wolf gleich wieder ausgewechselt wurde, war das Tischtuch endgültig zerschnitten. Jedenfalls spielte Grgic fortan beim VfB keine Rolle mehr.

Lesen Sie jetzt