Sturzflug: Der VfB hat das Hinspiel im Oktober gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden verloren. Foto: Baumann

Abstiegskandidat empfängt Aufstiegsanwärter – das könnte die Schlagzeile sein, wenn VfB Stuttgart am Sonntag (13.30 Uhr) beim SV Wehen Wiesbaden antritt. Es steht jedoch anderes im Fokus, was auch unserer Bilderstrecke zu entnehmen ist: Das erste Zweitliga-Geisterspiel nach zwei Monaten Zwangspause.

Stuttgart - Der Wiedereinstieg des VfB Stuttgart in die Fußball-Saison am Sonntag (13.30 Uhr) beim SV Wehen Wiesbaden steht unter besonderen Vorzeichen. Die Aufnahme des Zweitliga-Spielbetriebs mit dem nachgeholten 26. Spieltag wird erstmals von ungewöhnlichen Bilder begleitet: Leere Zuschauerränge, dafür mit Auswechselspielern, die aus Abstandsgründen jeweils hinter den Bänken auf der Tribüne Platz nehmen müssen, Trainerstab und Funktionsteams mit Schutzmasken und vieles mehr.

Lesen Sie hier: VfB-Horror im Hinspiel

Gleichzeitig starten die Teams nach zwei Monaten Zwangspause mit Trainingsrückständen und werden dennoch gleichzeitig von Beginn an um jeden Zentimeter kämpfen. Das gilt besonders für den Tabellenzweiten VfB und den Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden als Tabellen-16. Denn im Hintergrund schwebt nach wie vor ein Saisonabbruch und die dann möglicherweise über Aufstieg (VfB Stuttgart) und Abstieg (SV Wehen Wiesbaden) entscheidende aktuelle Tabelle.

In unserer Bildergalerie lesen Sie mehr über den Tabellen-16. der Liga.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: