Der Augsburger Ibrahima Traoré (hier im Zweikampf mit dem Frankfurter Christian Müller, links) soll offenbar den VfB verstärken. Foto: dpa

Der VfB könnte im Werben um Ibrahima Traoré vom FC Augsburg doch noch erfolgreich sein.

Stuttgart - Lange Zeit galt das Veto des FC Augsburg als endgültig - doch der VfB Stuttgart hat die Hoffnung auf einen Wechsel von Mittelfeldspieler Ibrahima Traoré doch noch nicht aufgegeben. „Das Thema ist noch nicht abgehakt“, sagt Sportdirektor Jochen Schneider.

Ausgeschlossen hat Schneider dagegen ein Tauschgeschäft mit dem FCA. Damit erteilte er Spekulationen eine Absage, wonach der Zweitligist VfB-Talent Daniel Didavi ausleihen könnte. „Da denken wir gar nicht dran“, sagt Schneider.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: