Thomas Hitzelsperger Foto: Baumann

Überraschende Wende im Tauziehen um Elson: Der VfB-Mittelfeldspieler wechselt nun doch

Stuttgart - Kurz vor dem Ende der Transferfrist hat Thomas Hitzlsperger einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Nationalspieler verlässt den VfB Stuttgart und spielt ab sofort für den italienischen Serie-A-Club Lazio Rom. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, sagte Hitzlsperger über sein bevorstehendes Abenteuer mit dem Tabellen-15.

Am Samstag war "Hitz" in die italienische Hauptstadt gereist, um mit Lazio die Details seines Wechsels zu klären. Parallel dazu erzielte der VfB mit dem Verein Einigung. Die Roten erhalten eine Ablöse von rund 1,5 Millionen Euro für ihren Ex-Kapitän, dessen Vertrag in Stuttgart noch bis zum Saisonende gelaufen wäre. In Rom erhält Hitzlsperger einen Kontrakt bis zum 30. Juni. Lazio hat eine Option, um Hitzlsperger im Sommer längerfristig zu binden.

Am Sonntagvormittag absolvierte Hitzlsperger (27) in der römischen Klinik Padeia die sportärztliche Untersuchung. Am Dienstag soll er erstmals mit seiner neuen Mannschaft trainieren. "Ich hatte eine sehr schöne Zeit beim VfB, die mir immer in guter Erinnerung bleiben wird", sagte er. Im vergangenen halben Jahr hatte Hitzlsperger aber zuerst die Kapitänsbinde und danach seinen Stammplatz verloren. VfB-Trainer Christian Gross hatte ihm keine Hoffnung auf Besserung seiner Situation gemacht. Um seine Chancen auf ein WM-Ticket nicht zu gefährden, hatte ihm Bundestrainer Joachim Löw zuletzt einen Vereinswechsel nahegelegt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: