Ein letzter Gruß von Mauro Camoranesi: Der 34-jährige Italo-Argentinier verlässt den VfB Stuttgart. Sein Vertrag ...

 Foto: Baumann

Mauro Camoranesi ist 34,  Argentinier, Weltmeister und Ex-Spieler des VfB.

Stuttgart - Er wurde im Sommer 2010 mit großen Hoffnungen von Fredi Bobic und dem damaligen Trainer Christian Gross verpflichtet - doch Mauro Camoranesi, der italienische Weltmeister von 2006, erlebte keine gute Zeit beim VfB Stuttgart. Sein Vertrag mit den Roten wurde am Mittwoch mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Der 34-jährige Italo-Argentinier kam in der Hinrunde auf 14 Pflichtspieleinsätze für den VfB: Nur sieben Mal lief er in der Bundesliga auf, ein Mal im DFB-Pokal und sechs Mal in der Europa League. Dem rechten Mittelfeldspieler gelang kein Tor, er legte immerhin drei vor.

Ein teures Missverständnis

Das teure Missverständnis VfB Stuttgart/Mauro Camoranesi ist nun beendet. Nach Angaben des Vereins will Camoranesi mit seiner Familie zurück in seine Heimat nach Argentinien ziehen, um dort seine Karriere fortzusetzen.

"Ich habe Mauro als anständigen und ehrlichen Kerl kennengelernt, der sich beim VfB immer absolut professionell und weltmeisterlich verhalten hat", sagte jetzt VfB-Sportdirektor Jochen Schneider. "Die Gespräche zur Vertragsauflösung waren von beiderseitigem Respekt geprägt. Wir haben uns im Guten voneinander getrennt." 

Hier kommt Camoranesis Karriere in Kürze - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: