Wegen versuchten Totschlags und mehreren Fällen von gefährlicher Körperverletzung in Mosbach sind zwei junge Männer verhaftet worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Zwei junge Männer sind wegen versuchten Totschlags und mehreren Fällen von gefährlicher Körperverletzung in Mosbach verhaftet worden. Sie sollen einen 23-Jährigen mehrmals angegriffen haben.

Mosbach - Wegen versuchten Totschlags und mehreren Fällen von gefährlicher Körperverletzung in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) sind zwei junge Männer verhaftet worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, wird den 22- und 27-Jährigen vorgeworfen, Anfang September drei Männer angegriffen zu haben. Gegen einen 25-Jährigen und einen 26-Jährigen wurde zunächst noch ermittelt.

Der Hauptgeschädigte ist demnach ein 23-Jähriger. Er hatte eingegriffen, als die Gruppe einen Unbekannten zusammenschlug und war selbst attackiert worden. Ein Zeuge, der wiederum dem 23-Jährigen helfen wollte, wurde ebenfalls verletzt.

Tritt gegen den Kopf

Im Laufe des Abends soll die Gruppe den 23-Jährigen mehrmals angegriffen haben. Einer der Gründe war demnach, dass sie ihn verdächtigten, ein Handy gestohlen zu haben. Nach einem Tritt gegen den Kopf ließ die Gruppe ihr Opfer bewusstlos liegen. Wenig später tauchte der Zeuge des ersten Vorfalls auf. Er hatte das Handy gefunden und wollte es zurückbringen - dafür kassierte er Schläge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: