Eine Nachbarin bemerkte die Hilferufe der 90-Jährigen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Maurizio Gambarini

Ein 34-Jähriger bemerkt, dass eine 90-Jährige einen größeren Geldbetrag im Portemonnaie hat. Der Mann kann ihr unbemerkt folgen und versucht sie in ihrer Wohnung in Stuttgart-Feuerbach zu berauben.

Stuttgart-Feuerbach - Die Polizei hat am Samstagnachmittag einen 34-jähriger Mann in Stuttgart-Feuerbach festgenommen, der dringend verdächtig ist, eine 90-jährige Frau angegriffen zu haben. Wie die Beamten berichten, war die Frau beim Einkaufen in einem Supermarkt an der Grazer Straße gewesen. Dort hatte der 34-Jährige vermutlich gesehen, dass sie einen größeren Geldbetrag in ihrem Portemonnaie hatte.

Der Mann folgte der Frau anschließend unbemerkt bis zu ihrem Wohnhaus an der Linzer Straße. Nachdem die Seniorin das Haus betreten und die Türe bereits geschlossen hatte, klingelte der mutmaßliche Täter. Die Frau öffnete und der Mann verwickelte sie in ein kurzes Gespräch. Dann griff der 34-Jährige sie an den Armen, stieß sie in den Flur zurück und drückte sie gegen die Wand.

Durch die Hilferufe der 90-Jährigen wurde eine Nachbarin aufmerksam, die die Polizei verständigte. Die Beamten konnten den weglaufenden Mann noch in Tatortnähe festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde er am Sonntag einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: