Viel zu früh, mit nur 52 Jahren, ist Schauspieler Luke Perry gestorben Foto: Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Luke Perrys Tochter verbindet viel mit dem afrikanischen Staat Malawi. Und nun noch etwas mehr, hat sie dort schließlich eine Schule im Namen ihres verstorbenen Vaters eröffnet.

Luke Perrys Tochter Sophie (18) hat eine ganz besondere Art und Weise gefunden, um dem verstorbenen "Beverly Hills, 90210"-Star ein Denkmal zu errichten. Beinahe zwei Monate nach dem völlig überraschenden Tod des Schauspielers zeigt die 18-Jährige auf ihrem Instagram-Account das Bild einer neu eröffneten Schule in Malawi. Die über Spendengelder finanzierte Einrichtung hört fortan auf den Namen "Luke", wie auf dem Foto zu erkennen ist.

Hier gibt es die erste Staffel "Riverdale" mit Luke Perry

Sophie Perry, links im Bild, posiert darauf unter anderem mit einigen Kindern, die in der "Luke Preschool" bald schon unterrichtet werden können. Dazu schrieb sie: "Vielen Dank an all jene, die gespendet haben, um unsere Projekte umsetzen zu können. Unsere erste Schule ist fertig und ich kann euch gar nicht sagen wie stolz und aufgeregt ich bin, die Eröffnung am Mittwoch zu sehen. Vielen Dank an meinen wunderbaren Partner Ruben. Vor allem für den Kampf, die Schule nach meinem Vater zu benennen."

Der "Riverdale"-Star verstarb am 4. März dieses Jahres an den Folgen eines schweren Schlaganfalls, den er rund eine Woche zuvor erlitt. Laut der Seite "Page Six" der "New York Post" befand sich seine Tochter zu diesem Zeitpunkt gerade in dem afrikanischen Land, um dort ihre sozialen Projekte voranzutreiben. Ihr Vater wurde nur 52 Jahre alt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: