StN-Kolumnist Tom Hörner versteigert Fußbälle bei Wittwer Foto: Peter Petsch

Das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft bleibt auch für den Stadtschreibtisch unserer Zeitung im Buchhaus Wittwer nicht folgenlos. Am Freitag war der Stadtschreibtisch Auktionsbühne. Aufgerufen sind 96 Fußbälle – jeweils drei Prachtexemplare in den Flaggenfarben der 32 WM-Teilnehmerländer.

Stuttgart - Das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft bleibt auch für den Stadtschreibtisch unserer Zeitung im Buchhaus Wittwer nicht folgenlos. Am Freitag war der Stadtschreibtisch Auktionsbühne. Aufgerufen sind 96 Fußbälle – jeweils drei Prachtexemplare in den Flaggenfarben der 32 WM-Teilnehmerländer. Wer den Zuschlag erhält, darf sich doppelt freuen – über seinen Ball und über die Unterstützung der „Aktion Weihnachten“ unserer Zeitung.

Telefonfieber

„Die ersten Gebote sind schon da“, raunt es um 15.30 Uhr durch das Buchhaus Wittwer. „50 Euro für einen Deutschland-Ball“, „30 Euro für Argentinien“. Fällt da schon eine Vorentscheidung? Die Telefonbieter müssen warten. Um 16 Uhr eröffnet unser Redakteur Tom Hörner die Auktion. Und wie!

Olé

„Spanien ist ganz hoch im Kurs“, warnt Hörner die Zögerlichen unter den Besuchern. Und dann das: Ein freundlicher Herr nennt leise eine Zahl für den Ball im Farbenkleid des entthronten Weltmeisters. „Das ist mal eine Ansage“, ruft Hörner ins Publikum. 250 Euro legt Klaus Imberger für das gute Stück an. Das provoziert Nachfragen – und Imberger antwortet souverän. „Die Aktion Weihnachten ist eine tolle Sache“, sagt er. „Die Hilfe kommt direkt Stuttgarter Bürgern zu Gute, die in Not geraten sind“, bestätigt Hörner. Für wen der Ball ist? „Für meinen Enkel“, sagt Imberger – „er ist großer Spanien- und Barcelona-Fan“.

Ballwechsel

Zwei kleine Mädchen schauen Tom Hörner erwartungsvoll an. Sophia hat einen Griechenland-Ball fest im Griff. „Und was sagt die Mama?“, fragt Hörner. Für 20 Euro darf Sophia den Ball mitnehmen. 30 Euro ist einem jungen Mann die Freude wert, seiner Frau einen Ball in den Farben Urugays schenken zu können. Schwarz-Rot-Gold treibt den Ball-Preis auf 40 Euro. „So kann es weitergehen“, freut sich Tom Hörner – und präsentiert einen rollenden US-Boy.

Am kommenden Montag stellt sich am StN-Stadtschreibtisch das Reporter- und Rechercheteam der Stuttgarter Nachrichten vor. Franz Feyder, Anne Guhlich und Jürgen Bock stehen von 12 bis 18 Uhr für Anregungen und Fragen zur Verfügung.. Für Fußball-Fans: Um 17 Uhr versteigert Tom Hörner weitere WM-Bälle.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: