US-Wanderin Amanda Eller (2.v.l.) lächelt gemeinsam mit ihren Rettern auf Hawaii. Foto: dpa

Anfang Mai verschwand eine Wanderin aus den USA im Dschungel der Insel Hawaii. Mehr als zwei Wochen später wurde sie lebend wiedergefunden – dank einer Spendenaktion auf Facebook.

Maui - „Die letzten 17 Tage waren die schwersten meines Lebens“, sagte Amanda Eller nach ihrer Rettung aus dem Dschungel der Insel Hawaii. Die 35-jährige US-Amerikanerin war am 8. Mai während einer Wanderung verschwunden und blieb über zwei Wochen lang verschollen.

Die Yoga-Lehrerin und Physiotherapeutin wurde als vermisst gemeldet, ihre Freunde richteten zudem die Facebook-Seite „Find Amanda“ ein, um Spenden für eine Rettungsaktion zu sammeln. Dort waren mehr als 70.000 Dollar (62.500 Euro) gesammelt worden, um für die Suche einen Hubschrauber chartern zu können. Wo die Wanderin schließlich wiedergefunden wurde und was sie ihren Helfern nach ihrer Rettung zu sagen hatte, sehen Sie im Video.

Während ihrer Zeit im Dschungel nahm Eller rund sieben Kilogramm ab und brach sich ein Bein. Schlimmere Verletzungen erlitt die Yoga-Lehrerin allerdings nicht.

>> Einsatz am Albtrauf in Lenningen: Bergwacht rettet abgestürzte Geschwister

Am Montag sind alle, die für Ellers Rettung gespendet haben, zum Barbecue auf Maui eingeladen, um das Wiedersehen zu feiern. Das gaben Freunde und Familie der 35-Jährigen auf der Facebook-Seite „Find Amanda“ bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: