Der Rentner aus Aichwald kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik (Symbolbild). Foto: DRF-Luftrettung

Zur Mittagszeit gehen bei der Polizei in Aichwald mehrere Notrufe ein. Die Anrufer berichten von einer Explosion. Vor Ort finden die Rettungskräfte einen schwerverletzten 77-Jährigen und eine Gasflasche.

Aichwald - Lebensbedrohliche Verletzungen hat sich ein 77 Jahre alter Mann am Samstagmittag in Aichwald (Kreis Esslingen) zugezogen.

Wie die Polizei berichtet, gingen gegen 12.20 Uhr bei den Rettungskräften mehrere Notrufe ein. Anwohner hatten in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Schanbach eine Explosion gehört. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stellten sie fest, dass es in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eine Verpuffung gegeben hatte. Die Rettungskräfte fanden daraufhin den schwer verletzten 77-Jährigen, der allein in der Wohnung gewesen war. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Sein Gesundheitszustand sei sehr ernst, wie es weiter hieß.  Ein Ersthelfer zog sich eine Rauchvergiftung zu.

Wie es zu der Verpuffung kam, ist noch nicht ganz klar. Vermutlich hatte der Mann mit einer Gasflasche hantiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: