In einem StN-Trikot ist der Radmarathon Alb-Extrem nur halb so anstrengend Foto: Decksmann

Die Anmeldefrist für den Radmarathon Alb-Extrem Ende Juni in Ottenbach läuft. Unser Kolumnist KNITZ verlost drei Startplätze und drei StN-Trikots. Nur radeln müssen Sie natürlich selbst.

Stuttgart - Auch wenn es momentan noch nicht so ganz danach ausschaut: Der Sommer steht vor der Tür. Und immer wenn der Sommer vor der Tür steht, streift KNITZ sein weiß­- blaues StN-Radtrikot über und fängt zu ­trommeln an.

Dann trommelt er für eine Radsportveranstaltung im Sommer, die das eigentliche gar nicht nötig hat. Es finden sich genug Radler, die beim Alb-Extrem in ­Ottenbach am Fuße der Ostalb mitfahren wollen. Als Einzelfahrer einen Platz zu ergattern ist fast wie ein Sechser im Lotto. Deshalb trommelt KNITZ auch für seine Mannschaft, das StN-Rad-Team, das in diesem Jahr mit 20 ­Damen und Herren an den Start gehen wird. So viele ­waren wir noch nie.

Und vermutlich werden wir noch mehr, denn auch in diesem Jahr verlosen wir drei Mitfahrgelegenheiten. Soll heißen: Wir zahlen für Sie die Startgebühr und schicken Ihnen ein Trikot. Sie haben nichts anderes zu tun, als am Sonntag, 26. 6., mit dem Rennrad nach Ottenbach zu kommen. Die Anreise mit dem Pkw gilt nicht als Schande.

Die Anmeldefrist läuft, aber auch mit dem Training sollte man nicht allzu lang warten: Die Kurzstrecke ist 200 Kilometer lang und geht über 3300 Höhenmeter. Wer will, kann auch 300 Kilometern (bei 5600 Höhenmetern) zurücklegen.

Falls KNITZ Sie auf den Geschmack ­gebracht hat, schicken Sie bis Montag, 8. 2., eine Mail an ­verlosung@stn.zgs.de. Was wir von Ihnen brauchen sind: Name, Adresse, Geburtsjahr, Nationalität, geplante Strecke (200/250/300 km) und Trikotgröße.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: