In den Playoff-Finalspielen gegen Toronto verletzte sich Kevin Durant, der damals noch für die Golden State Warriors spielte. Foto: AFP/GREGORY SHAMUS

In dieser Saison wird Kevin Durant wohl nicht für sein neues Team Brooklyn Nets spielen können. Der NBA-Superstar kuriert noch immer eine Verletzung aus den vergangenen Playoffs aus.

Brooklyn - Der verletzte Basketball-Superstar Kevin Durant hat den Hoffnungen seiner Fans auf ein Comeback in der kommenden  Spielzeit einen deutlichen Dämpfer verpasst. Die Fans der Nets sollten nicht erwarten, ihn in der in zwei Wochen beginnenden Saison spielen zu sehen, sagte der 31 Jahre alte US-Amerikaner dem Radiosender Hot 97. Durant, der zweimal zum wertvollsten Spieler der NBA-Finals gewählt worden war, war im Juni an der Achillessehne operiert worden. „Es braucht viel Zeit. Es ist ein täglicher Prozess“, sagte Durant.

Mit seinem vorherigen Team, den Golden State Warriors, holte Durant sowohl 2017 als auch 2018 den Meistertitel. In der abgelaufenen Saison mussten sich die Warriors in der Finalserie den Toronto Raptors geschlagen geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: