Die Polizei erwischte viele Verkehrsteilnehmer, die ihr Handy am Steuer benutzten. (Symbolbild) Foto: dpa/Monika Skolimowska

Am Freitagnachmittag führt die Polizei in Stuttgart-Mitte Verkehrskontrollen durch – mit dem Augenmerk auf Rotlichtverstöße und die unerlaubte Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer. Etliche Autofahrer müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Stuttgart-Mitte - Bei Verkehrskontrollen in Stuttgart-Mitte sind im Laufe des Freitags mehrere Handy- und Rotlichtsünder den Polizeibeamten ins Netz gegangen.

Wie die Polizei berichtet, kontrollierten die Beamten im Zeitraum zwischen 14.45 Uhr und 17 Uhr den Verkehr an der Kreuzung der Heilmannstraße mit der Straße Am Neckartor in Fahrtrichtung Bad Cannstatt und richteten dabei ihr Augenmerk auf Rotlichtverstöße und die unerlaubte Nutzung von Mobiltelefonen. Dabei erwischten sie 18 Rotlichtsünder sowie 48 Verkehrsteilnehmer, die während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzten.

Außerdem fielen den Verkehrspolizisten neben anderen Verstößen drei regelwidrige oder fehlende Umweltplaketten und sechs Gurtverstöße auf. Die betroffenen Fahrer müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: