Zwischen Rettersburg und Öschelbronn baut der Kreis zurzeit die Straße neu. Foto: © C) Gottfried Stoppel

Sommerzeit ist Baustellenzeit. Auf diesen Straßen oder Zugverbindungen ist in den Ferien im Rems-Murr-Kreis mit Einschränkungen zu rechnen:

Rems-Murr-Kreis - Sommerferienzeit ist erfahrungsgemäß auch Baustellenzeit in heimischen Landen. Wenn ein Gutteil der Bevölkerung in den Urlaub entschwindet, nutzen das die Straßenbauer und Bahnbetreiber, um Reparaturen oder Ergänzungen an ihren Netzen vorzunehmen. Dramatische Auswirkungen sind zumindest überörtlich in diesem Jahr im Rems-Murr-Kreis aber wohl nicht zu erwarten.

Vollsperrung in den Berglen

Kreisstraßen In den Berglen und in Murrhardt ist das Straßenbauamt des Kreises in diesem Sommer zu Gange. Zwischen Murrhardt und der Kreisgrenze nach Schwäbisch Hall ist die Straße laut Angaben des Landratsamts stark beschädigt und muss deshalb umfangreich instand gesetzt werden. Zurzeit ist deshalb der Abschnitt zwischen Murrhardt und Karnsberg voll gesperrt. Die Bauarbeiten haben Anfang Juni begonnen und dauern voraussichtlich bis November an.

Seit Mitte Juli ist die Kreisstraße zwischen Rettersburg und Öschelbronn in den Berglen voll gesperrt. Die Straße dort wird nicht nur saniert, die Fahrbahn wird auch verbreitert und ein Entwässerungssystem neu angelegt. Parallel zum Umbau der Straße soll ein Kombinationsweg für den landwirtschaftlichen sowie den Rad- und Fußgängerverkehr gebaut werden. Die Maßnahmen sollen bis zum Jahresende fertiggestellt sein.

Keine direkte Verbindung nach Hintersteinenberg

Landesstraßen Der Straßenabschnitt zwischen Alfdorf und Hintersteinenberg ist schon seit Anfang Juli voll gesperrt. Dort führt das Regierungspräsidium Stuttgart bis voraussichtlich 10. September Sanierungsarbeiten durch.

Gehölz- und Tunnelarbeiten

Bundesstraßen Weil im Fellbacher Kappelbergtunnel mehrere defekte Ventilatoren ausgetauscht werden müssen, ist der B-14-Tunnel in Fahrtrichtung Stuttgart bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch voll gesperrt worden. Im Laufe des Jahres wird es weitere, noch nicht genau terminierte nächtliche Sperrungen, auch in Fahrtrichtung Waiblingen, geben.

Vom 12. August bis 16. September wird vom Bundesstraßenteiler bei Waiblingen bis zur Gabelung der B 14 nach Wangen wegen Unterhaltungsarbeiten eine Wander-Nachtbaustelle eingerichtet. Es wird deswegen wechselnde Sperrungen der einzelnen Fahrspuren jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr in der Frühe geben. Vorarbeiten dazu sind bereits jetzt angelaufen.

Auch an verschiedenen Stellen der B 29 zwischen der Kreisgrenze bei Waldhausen und Waiblingen kann es bis Mitte August durch Tagesbaustellen zu zeitweiligen Einschränkungen kommen. In diesem Bereich werden Gehölze auf dem Mittelstreifen zurückgeschnitten. Noch bis zum 8. August werden wegen Wartungsarbeiten im Bereich des Grafenberg- und des Sünchentunnels zusätzlich wechselseitig einzelne Fahrspuren gesperrt. Weitere Informationen findet man hier.

Zwei Operationen im Bahn-Netz

ÖPNV Zwei „Operationen“ im S-Bahn-Netz – zum einen am Stuttgarter Hauptbahnhof im Zuge von Stuttgart 21, zum anderen die Gleis- und Weichenerneuerungen in Vaihingen und Rohr – haben laut dem Deutsche-Bahn-Sprecher Reinhold Willing auch Auswirkungen auf das Angebot im Rems-Murr-Kreis-Schienenverkehr. An drei Wochenenden in den Ferien wird es erhebliche Einschränkungen geben. Die erste Bauphase ist am Montag abgeschlossen worden, aber auch am kommenden Wochenende will die Bahn an beiden Stellen in Stuttgart aktiv werden. Reinhold Willing empfiehlt, sich vor Fahrtantritt tagesaktuell in den elektronischen Servicesystemen zu informieren.

Das rät Ulrike Weißinger vom Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) auch für die Murrbahn in der Zeit zwischen dem 17. und dem 25. August. Wegen Gleisbauarbeiten zwischen Schwäbisch Hall-Hessental und Crailsheim werden einzelne Züge umgeleitet oder entfallen komplett. Auf Busse umsteigen muss man zwischen Hessental und Murrhardt in den Nächten zwischen dem 2. und 5. September, ebenso vom 6. bis 8. September zwischen Murrhardt und Backnang.

Die Wieslauftalbahn ist in den Sommerferien teilweise gesperrt. Der Grund sind der barrierefreie Umbau und die Modernisierung der Bahnsteige in Rudersberg. Außerdem finden am Bahnübergang „Neue Zumhofer Straße“ in Rudersberg Arbeiten an einem Kanal statt. Bis zum 7. September ist deshalb auf der gesamten Strecke zwischen Schorndorf und Oberndorf ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Allerdings ist die reguläre Bushaltestelle am Rudersberger Bahnhof nicht verfügbar. Am Abzweig Rudersberg-Nord ist eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Auch der Umstieg auf den Kleinbus nach Oberndorf findet dort statt.

Weitere Informationen beim Verkehrsverbund Stuttgart oder der Deutschen Bahn.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: