Auf dem Marktplatz gibt es beim Martinstag Imbissbuden und Angebote für Kinder wie ein Karussell. Foto: Maira Schmidt

Am Sonntag, 8. November, wird der Martinstag in Bad Cannstatt gefeiert. Erstmals gibt es in diesem Jahr wieder einen richtigen Umzug mit einem echten Pferd. Die Geschäfte haben wie traditionell von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Bad Cannstatt - Am 11. November ist Martinstag. Traditionell öffnen die Geschäfte in Bad Cannstatt am Sonntag davor ihre Türen. Am Sonntag, 8. November, kann zwischen 13 und 18 Uhr gebummelt und eingekauft werden. Den ganzen Tag über gibt es außerdem auf dem Marktplatz Imbissbuden und eine Spielstraße, ein Trampolin und ein Karussell für Kinder.

Für Unterhaltung wird auf der Bühne auf dem Marktplatz gesorgt, wo unter anderem um 16.30 Uhr der Kabarettist Christof Altmann auftritt. Außerdem wird die Martinsgeschichte erzählt. „Nach einigen Jahren Pause wird es in diesem Jahr erstmals wieder einen richtigen Umzug durch die Altstadt geben“, sagt Dirk Strohm, der Vorsitzende des Vereins Die Altstadt Bad Cannstatt. Angeführt von einem echten Pferd, geht es für die Kinder mit Laternen durch die Fußgängerzone.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: