Bei dem Feuer in Bönnigheim konnte sich ein Bewohner nicht mehr rechtzeitig retten. Foto: 7aktuell.de/F. Hessenauer

In der Nacht zum Donnerstag bricht in einem Wohnhaus in Bönnigheim ein Feuer aus. Nicht alle Bewohner können sich rechtzeitig retten.

Bönnigheim - Ein Mann ist bei einem Wohnhausbrand in Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg) ums Leben gekommen. Der 62-Jährige konnte nur noch tot aus dem Gebäude in der Meimsheimer Straße geborgen werden, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagte. Ein weiterer Bewohner, der bei dem Ausbruch des Feuers gegen 2 Uhr in der Nacht zu Donnerstag ebenfalls im Haus war, blieb unverletzt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen Obergeschoss und Dach bereits in Flammen. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Landstraße zwischen Bönnigheim und Meimsheim bis 7.30 Uhr gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: