Podcasts bieten die perfekte Möglichkeit in andere Welten abzutauchen. Foto: dpa

In den USA hören rund 46 Millionen Menschen Podcasts. Auch in Deutschland existiert ein großes Angebot der kostenlosen Audio- und Videoformate. Wir empfehlen in unserer Auswahl einige Podcasts, die perfekt in die kalte Jahreszeit passen.

Stuttgart - Zurücklehnen, entspannen und einfach lauschen: Die kalte Jahreszeit lädt zum Hören von Podcasts ein, der kostenlosen Alternative zu Hörbüchern. Die Bandbreite von Podcasts ist genau so groß, wie die einer gutsortierten Buchhandlung. Ob Krimi, Comedy, Nachrichten oder Politik, Gesundheit, Sport, Kunst und Gesellschaft – es gibt nichts, was es nicht gibt. In unserer Auswahl möchte wir Ihnen einige Sendungen empfehlen.

Was sind Podcasts und wie kann ich sie hören?

Ein Podcast ist meist eine private Sendung, die sich einer gewissen Handlung oder einem bestimmten Thema widmet. Nach und nach beginnen jedoch auch professionelle Anbieter wie zum Beispiel Rundfunkanstalten oder Zeitungen damit, ihre Inhalte kostenlos als Podcast anzubieten. Dabei wird außerdem zwischen Audio- und Videoformaten unterschieden. Wenn die Podcasts dem Hörer besonders gut gefallen, können sie kostenlos abonniert werden. Dadurch wird der Hörer immer über neue Folgen informiert. Im Gegensatz zu Radiosendern hat der Empfänger jedoch die Möglichkeit, den Podcast dann zu hören, wann er möchte. Es handelt sich quasi um ein kostenloses Netflix von Audio-Inhalten.

Wer sich einmal durch das Sammelsurium der Podcast-Szene wühlen möchte, der kann das am einfachsten bei iTunes machen. In unserer Auswahl stellen wir Ihnen einige empfehlenswerte Podcasts vor.

b>„Die Blaue Stunde“ mit Serdar Somuncu

Der Kabarettist Serdar Somuncu spricht in seiner Sendung „Die Blaue Stunde“ über das tagesaktuelle Weltgeschehen. Manchmal geschieht dies sehr kritisch, teils politisch inkorrekt und stellenweise einfach nur komisch. Außerdem lädt er in seinen rund einstündigen Sendungen prominente Gäste zu sich ein oder spricht mit Anrufern über Gott und die Welt.

Im Gegensatz zu seinen humorvollen Kabarett-Vorstellungen wirkt Somuncu in seinem Podcast wesentlich ernster und nachdenklicher, ohne dabei seinen Charme zu verlieren. Der Künstler mit türkischen Wurzeln zeigt sich manchmal auch sehr emotional, wenn er über Ängste, Depressionen und Trennungen spricht.

Die Sendung wird von dem Berliner Sender Radio Eins produziert und läuft dort jeden Sonntag von 16 bis 18 Uhr. Anschließend gibt es die Sendung ohne Musik, Nachrichten und Wetter als Podcast auf iTunes oder der Homepage herunterzuladen.

„Fest & Flauschig“ mit Jan Böhmermann und Olli Schulz

Auf „Sanft & Sorgfältig“ folgt „Fest & Flauschig“. Böhmermann und Schulz machten im Sommer diesen Jahres Schlagzeilen, als sie vom öffentlich-rechtlichen Radio zum Streamingdienst Spotify wechselten. Trotz neuen Namens ist die Sendung dieselbe geblieben: Böhmermann und Schulz gehen regelmäßig auf die neuesten Meldungen ein, kommentieren stets humorvoll das Geschehen und scheuen sich auch nicht davor, über sich selbst zu lachen. Ihr Themenkosmus ist nicht festgelegt.

„Fest und Flauschig“ erscheint jeden Sonntag und ist kostenlos über den Streamingdienst Spotify zu hören. Ein Premium-Abo ist für den Podcast nicht notwendig.

„Durch die Gegend“ mit Christian Möller

Der Radiojournalist Christian Möller hat genug von Interviews in sterilen Hotellobbys oder langweiligen Büros. Er möchte mit seinen Gesprächspartnern Gespräche führen, während sie mit ihm durch ihre Wohnviertel oder Geburtsstädte laufen. Schließlich regt ein Spaziergang und frische Luft zu abwechslungsreichen Gedanken und neuem Gesprächsstoff an.

Wenn sich Möller mit Musikern, Politikern, Schriftstellern oder Philosophen trifft, stellt er sie zunächst dem Hörer vor. Außerdem vermeidet es Möller geschickt, nur über das berufliche Treiben der Akteure zu sprechen – ihn interessiert der Mensch dahinter.

Eine Folge „Durch die Gegend“ dauert zwischen einer und zwei Stunden und erscheint in unregelmäßigen Abständen als Podcast auf der Homepage der Produzenten sowie auf iTunes.

„Der talentierte Mr. Vossen“ von NDR Info

In der abgeschlossenen Podcast-Reihe „Der talentierte Mr. Vossen“ folgt der Journalist Christoph Heinzle der Spur des deutschen Betrügers Felix Vossen, der im Frühjahr 2015 völlig überraschend mit 60 Millionen Euro verschwand. Geld, das nicht ihm, sondern seinen Freunden und Bekannten gehörte, die in ihn investiert und ihm vertraut hatten. Seine Freunde waren zuerst entsetzt und machten sich Sorgen, ehe sie begriffen, dass er sie jahrelang betrogen hatte. Im Frühjahr 2016 wurde Vossen schließlich in Spanien geschnappt – mit Drogen und falscher Identität.

Die achtteilige Podcast-Serie zeigt beeindruckend, wie gut Audioformate verwendet werden können, um Geschichten authentisch und spannend zu erzählen. Heinzle reiste für das Podcast-Projekt quer durch Europa, um mit Freunden, Kollegen und Verwandten über Felix Vossen zu sprechen.

Eine Folge der Reihe dauert rund 20 Minuten und ist auf iTunes sowie auf der Seite des NDR zu hören.

„GEOaudio: Hören und Reisen“ von Geo.de

Im Podcast von Geo wird das Fernweh geweckt. Hintergrundreportagen und Interviews mit Reisenden oder Bewohnern des Landes geben dem Hörer ungewöhnliche Einblicke.

Doch im Gegensatz zu vielen Reiseführern geht der Podcast von Geo auch auf spannende Details in den vorgestellten Regionen ein und versucht dabei stets neue Hintergrundgeschichten zu erzählen.

In den rund 15-minütigen Episoden stellt das Team von Geo jeweils eine Region vor. Die Episoden erscheinen auf iTunes.

„Schlusskonferenz – Der Bundesliga-Podcast“ von Rasenfunk

Der Name des Podcast ist Programm. In der Sendung „Schlusskonferenz“ von Rasenfunk dreht sich alles um den Lederball aus der Bundesliga. Nach jedem Spieltag widmet sich das Team von Rasenfunk, bestehend aus Frank Helmschrott und Max Jacob Ost, zusammen mit ihren Gästen den Spielen und Ereignissen aus der Bundesliga.

Neben den Spieltagsanalysen wird in jeder Folge ein anderer Verein vorgestellt. Die große Leidenschaft für den Ballsport ist herauszuhören und macht den Podcast zur geeigneten Anlaufstelle für alle Fußballfans.

Den Podcast von Rasenfunk gibt es neben iTunes auch auf der Homepage zu hören. Eine Besprechung des Spieltages dauert bei Rasenfunk in der Regel zwischen zwei und drei Stunden.

„ARD Radio Tatort“ von ARD

Im Tatort-Hörspiel der ARD gehen die Ermittler jeden Monat auf Verbrecherjagd. Das Hörspiel ist komplett losgelöst vom großen Bruder aus dem Fernsehen, verfolgt aber ähnliche Strukturen. So produzieren die neun Hörfunkanstalten eigenständige Episoden mit eigenen Kommissaren, die im entsprechenden Sendegebiet ihre Ermittlungen aufnehmen.

Die Hörspiele sind aufwendig produziert und ähneln in ihrer Machart der beliebten „Drei Fragezeichen“-Reihe. Neben den verschiedenen Sprecherstimmen erzeugen die vielen Hintergrundgeräusche und Soundeffekte eine authentische und stimmige Atmosphäre.

Jeden Monat erscheint ein weiterer Fall des Tatorts. Die Folgen gehen rund eine Stunde lang und sind auf iTunes sowie auf der Homepage der ARD zu hören.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: