Die Polizei hat in Göppingen einen gesuchten Straftäter festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa

Polizisten wollen einen BMW-Fahrer in Göppingen kontrollieren, als dieser plötzlich zur Flucht ansetzt. Als die Beamten ihn nach einer langen Verfolgungsjagd stellen, finden sie den Grund für die Flucht schnell heraus.

Göppingen - Ein 21 Jahre alter gesuchter Straftäter ist der Polizei bei einer Kontrolle in Göppingen ins Netz gegangen. Wie die Beamten melden, wollten die Polizisten den 21-jährigen BMW-Fahrer gegen 20 Uhr in der Marktstraße kontrollieren, als er trotz starken Schneefalls und schneebedeckter Fahrbahn zur Flucht ansetzte.

In einem Wohngebiet in der Nordstadt wollte der 21-Jährige in die Schillerstraße einbiegen, dabei prallte er mit seinem Auto gegen eine Gartenmauer, touchierte ein Verkehrszeichen und stieß schließlich gegen einen geparkten Lkw. Da sich der BMW zwischen dem Gehweg und dem Unterfahrschutz des Lasters verkeilte, war für den 21-Jährigen die Flucht beendet und die Polizisten konnten ihn festnehmen.

Die Beamten fanden den Grund für die Flucht des Mannes schnell heraus

Die Beamten fanden den Grund für die Flucht des Mannes schnell heraus: Der 21-Jährige wurde mit Haftbefehl gesucht. Zudem er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, die am BMW angebrachten Kennzeichen waren gestohlen und er stand unter Drogeneinfluss. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme.

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 6500 Euro entstand durch den bei der Flucht verursachten Unfall. Wegen des bestehenden Haftbefehls wird der 21-Jährige einem Richter vorgeführt, der über die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt entscheiden muss.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: