Die Polizei lieferte sich am Dienstagabend eine Verfolgungsjagd mit einem Rollerfahrer. Foto: Phillip Weingand/STZN

Mit einem Sprung in die knöcheltiefe Glems in Ditzingen flüchtet ein mutmaßlicher Dieb vor der Polizei. Zuvor war der Verdächtige auf einem gestohlenen Motorroller vor der Polizei geflohen. Dennoch ist der Vorfall für ihn noch nicht erledigt.

Ditzingen - Ein junger Mann ist am Dienstagabend auf einem gestohlenen Motorroller von der Polizei erwischt worden und geflohen. Der 18-Jährige war gegen 21.30 Uhr auf der Münchinger Straße in Ditzingen ohne Helm unterwegs. Das fiel der Besatzung eines Streifenwagens auf. Als ihn die Beamten kontrollieren wollten, flüchtete der junge Mann über die Schönblickstraße.

Auf einem Fußweg warf er den Roller beiseite und sprang kurz darauf von einer Brücke in die an dieser Stelle nur knöcheltiefe Glems. Dennoch muss der mutmaßliche Dieb mit einer Anzeige rechnen. Der 18-Jährige ist bei der Polizei bereits bekannt und wurde von den Beamten zweifelsfrei identifiziert.

Kurz nach Ende der Verfolgungsjagd tauchte der rechtmäßige Besitzer des Rollers auf. Er erklärte, das Fahrzeug sei kurz zuvor beim Schulzentrum gestohlen worden. Es wurde Anzeige wegen Diebstahls erstattet. Der Motorroller wurde an der linken Seite verkratzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: