Jürgen Klinsmann trug von 1984 bis 1989 das Trikot des VfB Stuttgart. Foto: dpa

Der Name Jürgen Klinsmann hält sich in Verbindung mit seinem Ex-Club VfB Stuttgart seit Monaten hartnäckig. Gegenüber unserer Redaktion äußert sich der 54-Jährige dazu.

Stuttgart - Mittlerweile ist Jürgen Klinsmann wieder zu Hause in Kalifornien – nach einem Besuch bei seinem Sohn Jonathan in Berlin und einem Abstecher in die Heimat Stuttgart. Der ehemalige Fußball-Bundestrainer machte sich dabei nur mit einem Foto der elterlichen Bäckerei in Botnang bemerkbar, das Spiel des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig (1:3) schaute er lieber im privaten Rahmen – um mit einem Stadionbesuch in sportlich schwierigen Zeiten kein Aufsehen zu erregen.

Lesen Sie mehr: Sami Khedira erfolgreich am Herzen operiert

Der Name des Weltmeisters von 1990 und Europameisters von 1996 hielt sich in Verbindung mit seinem Ex-Club ja in den vergangenen Monaten hartnäckig. Auch nach der Beförderung von Thomas Hitzlsperger zum neuen Sportvorstand wäre ein Einstieg der Vereinslegende in anderer Funktion durchaus noch denkbar. Auf Nachfrage unserer Redaktion lässt Klinsmann allerdings wissen: „Es gibt aktuell keinen Kontakt zum VfB.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: