Verein Schwabenstein in Stuttgart Lego-Künstler suchen Schloss für Schwert und Kanone

Von Jürgen Brand 

Der Verein Schwabenstein sucht nach einer Ausstellungsmöglichkeit für zwei große Bauwerke. Es entstehen keinerlei kosten für die Dauerleihgabe.

Die Lego-Bauwerke sind kostenlos als Dauerleihgabe zu haben.Foto: Schwabenstein

S-Mitte - Die Lego-Baumeister des Stuttgarter Vereins Schwabenstein sind auch in den Sommerferien schwer beschäftigt. Die Gamescom in Köln hat manche Mitglieder in der vergangenen Woche beschäftigt, andere kümmern sich immer wieder um die Ausstellung „Kunst-Stein trifft Stein-Kunst“, die noch bis Mitte September im Museum im Klosterhof in Lauffen am Neckar zu sehen ist. Teil dieser Ausstellung sind auch eine alten Burg-Kanonen nachempfundene Lego-Kanone in Originalgröße und ein noch größerer Ständer mit Schwert, Speer, Morgenstern und Hellebarde, ebenfalls aus unzähligen Legosteinen nachgebaut.

Für diese besonderen Ausstellungsstücke – ihr Innenleben besteht aus einem Stahlgerüst, das fest mit Paletten verschraubt ist, sie sind also nicht ganz leicht – sucht der Verein für die Zeit ab Ende September einen neuen (Dauer-) Standort. Der Verein kann sich dafür beispielsweise „ein Museum, eine Burg, ein Foyer“ vorstellen und würde die Bauwerke frei Haus als Dauerleihgabe liefern. Dem Aussteller würden keine Kosten entstehen, auch nicht bei Verlust oder Beschädigung, darum würde sich dann der Verein kümmern. Interessenten, die einen passenden Ausstellungsort haben, können sich per E-Mail an innenstadt@stz.zgs.de melden.