Die Feuerwehr fand in einer Wohnung einen toten Menschen. Foto: dpa

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Konstanz mussten 42 Menschen ihre Räumlichkeiten verlassen. Als die Feuerwehr in die Brandwohnung vorrückte, fand sie eine Leiche.

Konstanz - Nach einem Wohnhausbrand in Konstanz hat die Feuerwehr einen toten Menschen entdeckt. Ob das Opfer bei dem Brand ums Leben kam oder bereits vorher tot war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Eine Wohnung im vierten Stock hatte aus noch ungeklärter Ursache am frühen Mittwochmorgen Feuer gefangen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

42 Hausbewohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Als die Feuerwehr in die Brandwohnung vorrückte, fand sie den toten Menschen, der bislang nicht identifiziert werden konnte. Ein Verbrechen konnte die Polizei am Vormittag zumindest noch nicht ausschließen.

Die Wohnungen im dritten und vierten Stockwerk waren nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Schaden liegt bei rund 100.000 Euro. Wegen einer geschmolzenen Wasserleitung wurde am Morgen das Wasser im gesamten Wohnblock abgestellt. Zur Klärung der Brandursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: