Thaddäus Troll ist Thema eines Vortrags im Stadtarchiv. Foto: Pro Alt-Cannstatt

Das musikalische Repertoire in Bad Cannstatt reicht in dieser Woche von Techno bis Klassik. Für Literaturliebhaber gibt es einen Vortrag über Thaddäus Troll.

Bad Cannstatt
Diese Woche wird in Bad Cannstatt vor allem musikalisch – mit Veranstaltungen für jeden Geschmack. Doch zum Auftakt ist auch Literatur dabei. „Hans Bayer alias Thaddäus Troll – zwei Leben“ lautet der Titel eines Vortrags von Claudia Steur am Mittwoch, 18. März, 18 Uhr, im Stadtarchiv, Bellingweg 21. Steur ist seit 1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Stiftung „Topografie des Terrors“ in Berlin und hat dort unter anderem 2014 eine Ausstellung über den Kriegsberichterstatter Hans Bayer kuratiert, der später als Thaddäus Troll berühmt geworden ist. Der Vortrag ist kostenlos.

Camouflage spielen am Freitag, 20.März, im LKA. Im Club Zollamt, Frachtstraße 25, steigt die offizielle Camouflage-Aftershow-Party im Rahmen der Our Darkness Party. Neben vielen alten und neuen Hits von Camouflage gibt es weitere Synth-Pop-Helden zu hören, wie etwa Blancmange, Depeche Mode, Elegant Machinery, Gary Numan, Honeychurch, Simple Minds oder Wolfsheim. Mit Konzertkarte kostet der Eintritt vier Euro, an der Abendkasse sechs Euro. Am selben Ort heißt es am Samstag, 21. März, von 23 Uhr an: Panic Room vs. Intekknation. Es gibt Techo auf die Ohren, unter anderem von Tilt Padawan, Seimen Dexter und Audioappear. Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro.

Am Sonntag wird es klassisch. Die Ludwig Chamber Players treten im Kleinen Kursaal, Königsplatz 1, auf und spielen Werke von Franz Schubert und Sergej Prokofjew. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Bücher Wagner, Marktstraße 34, Telefonnummer 56 39 15. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.cultur-in-cannstatt.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: