Ob mit oder ohne Feuerwerk: Am Donnerstag ist Silvester. In Bad Cannstatt klingt das Jahr bei klassischer Musik oder verschiedenen Partys aus. Foto: dpa

Die letzten Tage des Jahres stehen bevor. In Bad Cannstatt gibt es viele Möglichkeiten, das Jahr ausklingen zu lassen – zum Beispiel bei klassischer Musik in der Lutherkirche oder einer großen Party im Club Zollamt.

Bad Cannstatt - Die letzten Tage des Jahres geht es geruhsam zu im Stadtbezirk. Wer frei hat, kann die Gelegenheit nutzen, sich zum Beispiel die Sonderausstellung „Fritz Elsas – Ein Demokrat im Widerstand“ anzuschauen. Geöffnet ist das Stadtmuseum Bad Cannstatt, Marktstraße 71/1, während der Ferien mittwochs (außer am 6. Januar) von 14 bis 16 Uhr, samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Am Freitag, 1. Januar, ist ebenfalls von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Klassisch klingt das Jahr in der Lutherkirche, Martin-Luther-Straße 54, aus. Am Silvesterabend, 31. Dezember, gibt es dort ein festliches Konzert zum Jahresabschluss. Von 22 Uhr an erklingen Werke von unter anderem Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. Wolfgang Bauer spielt Trompete, Henning Wiegräbe Posaune und Kirchenkreiskantor Jörg-Hannes Hahn Orgel. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt fünf Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.

Party oder Feuerwerk mit Aussicht

Ein professionelles Feuerwerk, visuelle Effekte und leckere Cocktails erwarten Besucher am selben Abend im Club Zollamt. Die Party „Silvester Madness“ beginnt um 20 Uhr. Karten kosten 15 Euro und können im Internet unter www.club-zollamt.de bestellt werden. auf mehreren Floors gibt es Musik für jeden Geschmack, die Auswahl reicht von Techno bis Hip-Hop. Auch das 87, König-Karl-Straße 87, lädt von 23 Uhr an zur Silvesterparty. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung wird erbeten per E-Mail an reservierung@87-stuttgart.de.

Wer das neue Jahr lieber mit Aussicht begehen möchte, hat in Bad Cannstatt die Qual der Wahl: Vom Burgholzhof, dem Hallschlag oder auch dem Oberen Kurpark aus bietet sich ein großartiger Ausblick auf das Feuerwerk und den Stadtbezirk. Eine Übersicht über die besten Aussichtspunkte in Bad Cannstatt und den Neckarvororten gibt es hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: