Das Frühlingsfest endet am Sonntag mit einem Musikfeuerwerk. Foto: Archiv

Ein Höhepunkt jagt den nächsten in Bad Cannstatt: Wenn am Sonntag das Frühlingsfest endet, ist der Stadtbezirk bereits um einen neuen Ort zum Wohlfühlen reicher: Der Biergarten am Kursaal eröffnet am Donnerstag.

Bad Cannstatt
Die erste Fünf-Tage-Woche seit einer gefühlten Ewigkeit startet ruhig in Bad Cannstatt. Dafür wird in der zweiten Wochenhälfte richtig aufgedreht. Der Donnerstag wartet mit einem lang ersehnten Highlight auf: Am 8. Mai wird der Kursaal-Biergarten offiziell eröffnet. Die Holledauer Hopfareisser spielen am Donnerstag und Freitag von 18 Uhr an und am Samstag von 17 Uhr an, der Jazzfrühschoppen beginnt am Sonntag um 11 Uhr.

Interessierte können sich am Donnerstag, 8. Mai, von 17.30 Uhr an im Verwaltungsgebäude, Marktplatz 10, über die Bebauungspläne für das Römerkastell informieren. Und als wäre das noch nicht genug, wartet auch der Club Zollamt, Frachtstraße 25, am selben Tag mit vollem Programm auf. In der Sommer-Party-Kultur-Reihe Komme was wolle erwartet die Besucher bei freiem Eintritt unter anderem eine Ausstellung, eine Videopräsentation und Musik. Beginn ist um 18 Uhr. Um 20 Uhr beginnt das Konzert der Sängerin Missincat aus Berlin, der Eintritt hierzu kostet im Vorverkauf acht, an der Abendkasse zehn Euro.

Wer dann noch Zeit hat, sollte noch einen letzten Abstecher aufs Frühlingsfest machen. Der Wasen-Rummel geht am Sonntag, 11. Mai, mit einem großen Musikfeuerwerk zu Ende.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: