Der Kammerchor der Musikhochschule musiziert in der Stadtkirche. Foto: Veranstalter

Nach einer Bezirksbeiratssitzung mit einer vollen Tagesordnung am Mittwoch stehen in dieser Woche Genüsse für die Sinne an: Am Donnerstag gibt es klassische Musik in der Stadtkirche und am Wochenende Spezialitäten auf der Messe Kulinart.

Bad Cannstatt
Politik und Genüsse für die Sinne stehen in dieser Woche auf dem Programm. Am Mittwoch, 12. November, trifft sich der Bezirksbeirat Bad Cannstatt zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Auf der Tagesordnung steht unter anderem das Spielraumkonzept Neckarpark, ein Bericht zum aktuellen Stand der Dinge beim Veielschen Garten, Maßnahmen zur Verbesserung des Fahrradverkehrs im Zusammenhang mit der Sanierung der Reinhold-Maier-Brücke sowie Umgestaltungsvorschläge für Knotenpunkte.

Am Donnerstag, 13. November, präsentiert Denis Rouger französische Chormusik des 20. und 21. Jahrhunderts in der Stadtkirche. Rouger ist Professor für Chordirigieren an der Musikhochschule Stuttgart und Komponist. Am Donnerstag gestaltet er mit dem Kammerchor der Musikhochschule ein Konzert mit Psalmvertonungen für Chor und Orgel. Aufgeführt werden Werke von Philippe Mazé, Philippe Hersant, Yves Castagnet und von ihm selbst sowie Kompositionen der klassischen Moderne von Francis Poulanc, Maurice Duruflé und dem in Deutschland noch wenig bekannten Jean Langlais. An der Orgel musiziert Yves Castagnet. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. November, ist wieder Kulinart. In der Phoenixhalle im Römerkastell werden unter anderem Stäffeleshonig, bretonische Austern, edle Gewürze, feine Tropfen und Accessoires wie biologisch abbaubares Geschirr präsentiert. Die Messe für Genuss und Stil ist am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zehn Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: