Jeweils am 8. März wird an die Rechte der Frauen erinnert – weltweit und auch in Filderstadt. Foto: dpa

Auch wenn es beim internationalen Frauentag um ernste Themen geht, kann man es ja auch mal heiter angehen. Das hat sich die Stadt Filderstadt gedacht. Sie erwartet am 8. März eine Bestseller-Autorin zu einer Kabarettlesung.

Filderstadt - Der internationale Frauentag am 8. März erinnert an die Rechte der Frauen und daran, welche Rechte noch errungen werden müssen. Auch Filderstadt engagiert sich. Das Referat für Bürgerbeteiligung und Chancengleichheit organisiert am Mittwoch eine Veranstaltung in der Stadtbibliothek Bernhausen.

Das Rahmenprogramm beginnt um 17 Uhr. Zwei Stunden lang haben Besucher die Möglichkeit, am Büchertisch des Bunten Bücherladens zu stöbern oder sich am Stand des Pflegestützpunktes Filderstadt zu Pflegemöglichkeiten im Alter zu informieren. Nach einer Begrüßung von Oberbürgermeisters Christoph Traub beginnt das Abendprogramm. Die Autorin und Journalistin Renate Daimler hält das Lesungskabarett „Die Lust am Älterwerden“. Für die Lesung mit Kabaretteinlage schlüpft sie unter dem Künstlernamen Rena Alt in die Rollen von vier betagten Damen, die ihrem Alter komplett unterschiedlich gegenüberstehen. Mit ihrer Darbietung will sie eine andere Sicht aufs Älterwerden schaffen, so die Österreicherin, die aktuell in Wien lebt.

Die Autorin ist das erste Mal in Filderstadt

Für Daimler ist es der erste Besuch in Filderstadt. „Ich freue mich schon total“, sagt sie. Dass das Thema des weiblichen Älterwerdens in Filderstadt Gehör findet, hat die Autorin beeindruckt. Und auch die Organisatoren der Veranstaltung erwarten Daimler bereits mit Vorfreude. „Dass eine Bestseller-Autorin zu uns kommt, ist schon etwas Besonderes“, sagt Susanne Omram. Sie ist Referentin für Chancengleichheit in Filderstadt und wird für die Veranstaltung die Moderation übernehmen. Auf die Autorin ist Omram durch deren letztes Buch „Wir wilden weisen Frauen“ aufmerksam geworden. Das habe thematisch einfach gut zum Weltfrauentag gepasst, sagt sie.

Das ernste Thema mit Witz angehen

Genauso wie das Format eines Kabaretts, das den Gästen das Thema mit Witz nahebringen soll. „Man muss ja nicht immer alles bierernst nehmen“, sagt Omram. Wer will, kann den Abend mit einem Glas Sekt und einem Happen zu essen ausklingen lassen.

Der Weltfrauentag gibt es in Deutschland schon mehr als 100 Jahre. Auch Filderstadt engagiert sich seit vielen Jahren für mehr Gleichstellung, ein Thema, das immer noch aktuell ist. Ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern im Beruf oder auch die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit seien immer noch Problemthemen, so Susanne Omram und ergänzt: „Es ist einfach ein Querschnittsthema, das jeden etwas angeht.“

Übrigens sind beim internationalen Frauentag auch Herren gerne gesehen. „Das Angebot ist primär an Frauen gerichtet, aber Männer sind natürlich auch herzlich willkommen“, sagt Omram.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: