In Kornwestheim hat ein 18-Jähriger sein Unwesen getrieben. Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Unter Alkoholeinfluss hat ein 18-Jähriger in der Nacht zum Samstag in Kornwestheim Schilder auf die Straße geworfen und einen Gullydeckel manipuliert. Dies wurde einem Taxifahrer zum Verhängnis.

Kornwestheim - Ein Fall von gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr samt Sachbeschädigung beschäftigte die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg). Ein alkoholisierter 18-jähriger warf im Bereich der Zeppelinstraße zunächst mehrere Baustellenschilder auf die Fahrbahn.

Anschließend hob der junge Mann einen Gullydeckel so aus, dass dieser aus der Fahrbahn ragte – und einem Taxifahrer kurze Zeit später zum Verhängnis wurde. Der Mann, der gerade einen Fahrgast aussteigen lassen wollte, fuhr mit seinem Mercedes über den Gullydeckel und beschädigte dabei den Unterboden seines Fahrzeugs. Der Sachschaden beträgt laut der Polizei rund. 10.000 Euro.

Außenspiegel umgeklappt

Die Baustellenschilder und der Gullydeckel waren offenbar nicht alles, was der 18-Jährige in der Nacht ins Visier genommen hatte: Im Nachgang konnten die Polizeibeamten außerdem noch ermitteln, dass diverse Fahrzeugaußenspiegel umgeklappt waren. Dabei war ein elektrischer Außenspiegel beschädigt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: