Magdalena Neuner fuhr im Biathlon wieder auf Platz eins. Foto: dpa

Magdalena Neuner holte im Biathlon ihr zweites Gold, Simone Hauswald fuhr zu Bronze.

Vancouver - Doppelsieg im Zweierbob, zweiter Olympia-Triumph für "Gold-Magda" Neuner, Bronze an Simone Hauswald - die deutsche Mannschaft hat bei den Winterspielen in Vancouver nach neun Wettkampftagen wieder Platz eins der Nationenwertung im Visier. Mit vier blitzsauberen Fahrten durch den Eiskanal von Whistler krönte sich André Lange am Sonntag (Ortszeit) zum erfolgreichsten Bobpiloten der Welt und feierte sein insgesamt viertes Olympia-Gold. Thomas Florschütz rundete den Erfolg mit Silber im kleinen Schlitten ab. Mit ihrem Sieg im Massenstartrennen über 12,5 Kilometer stieg die sechsfache Biathlon-Weltmeisterin Neuner endgültig zum Superstar der Winterspiele auf. Den Kampf um Platz zwei verlor Hauswald nur knapp gegen die Russin Olga Saizewa.


Bilder, Medaillen und alles Wichtige aus Vancouver
finden Sie in unserem Olympia-Spezial!


In der Länderwertung belegt das deutsche Team nach 50 von 86 Entscheidungen mit sechsmal Gold, siebenmal Silber und fünfmal Bronze Platz zwei hinter den US-Amerikanern, für die Ski-Star Bode Miller als Gewinner der alpinen Super-Kombination das siebte Gold einfuhr.

Biathletin Neuner ließ sich auch durch zwei Schießfehler nicht aufhalten und stürmte zu einem überlegenen Sieg. Mit zweimal Gold und einmal Silber war die Deutsche zur Halbzeit der XXI. Winterspiele die erfolgreichste Athletin in Vancouver. Dagegen liefen die deutschen Männer einmal mehr an den Medaillen vorbei. Beim Massenstartrennen über 15 Kilometer war Michael Greis als Zehnter erneut Bester eines enttäuschenden Teams. Es siegte der Russe Jewgeni Ustjugow vor Martin Fourcade aus Frankreich und dem Slowaken Pavol Hurajt.

Anni Friesinger-Postma schaffte auch beim zweiten Start in Vancouver den Sprung aufs Eisschnelllauf-Podest nicht. Nach Platz 14 über 1000 Meter reichte es auch über die 1500 Meter nur zu Rang neun vor Daniela Anschütz-Thoms. Monique Angermüller beendete das Rennen als 13. Ireen Wüst holte das dritte Eislauf-Gold für die Niederlande vor der Kanadierin Christina Groves und Martina Sablikova aus Tschechien.


Bilder, Medaillen und alles Wichtige aus Vancouver
finden Sie in unserem Olympia-Spezial!


Nach Bronze und Silber gewann Bode Miller in der Super-Kombination endlich das ersehnte Gold. Der Amerikaner setzte sich nach Abfahrt und Slalom vor dem Kroaten Ivica Kostelic und Silvan Zurbriggen aus der Schweiz durch. Stephan Keppler spielte keine Rolle und wurde 24. Auch bei der Olympia-Premiere der Skicrosser waren die deutschen Starter nur Mitläufer. Simon Stickl und Martin Fiala schieden beide im Achtelfinale aus. Erster Olympiasieger der Fun-Sportart wurde der Schweizer Michael Schmid vor Weltmeister Andreas Matt aus Österreich.

Am "Super Sunday" des olympischen Eishockey-Turniers verlor Gastgeber Kanada das Prestigeduell gegen den Erzrivalen USA mit 3:5 und trifft nun in der Playoff-Runde am Dienstag auf das deutsche Team. Mit einem 4:2 gegen Tschechien sicherte sich Weltmeister Russland den Sieg in der Gruppe B. Die deutschen Curling-Frauen stehen nach dem 5:6 gegen Dänemark vor dem Olympia-Aus. Auch die Männer verspielten mit dem 5:9 gegen die Skandinavier ihre gute Ausgangsposition im Kampf um den Einzug in die Medaillenrunde.


Bilder, Medaillen und alles Wichtige aus Vancouver
finden Sie in unserem Olympia-Spezial!


Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: