Jetzt ist die richtige Zeit, um Blumensamen zu verstreuen. Foto: Joshua Rodriguez/unsplash

Romantik lässt sich nicht kaufen, Rosen welken viel zu schnell und Pralinen sind öde: Wer seinem Lebensmenschen oder auch sich selbst am Tag der Verliebten eine Freude machen will, endet schnell in der Klischee-Kiste. Hier sind Tipps für Geschenke, die alles andere als gewöhnlich sind.

Stuttgart - Weihnachten, Geburtstag, Ostern und 1. Mai zugleich: Der 14. Februar ist für Floristen der Tag des Jahres. Der Druck, dem Partner etwas zu schenken, kann enorm sein. Wer immer noch auf den Blumenstrauß von der Tankstelle und schnapsgefüllte Pralinen setzt, hat entweder schon ein neues Eisen im Feuer oder ist selbst Tankstellenbetreiber.

Doch es geht auch anders – mit etwas spröder aber ehrlicher Romantik und viel Augenzwinkern können auch Konsum-Muffel den Kapitalismus lieben. Hier sind ernst gemeinte Geschenktipps und romantische Inspirationen für den kitschigsten Tag des Jahres.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: