Bei Bohrungen wurde eine Gasleitung getroffen, dadurch kam es zu einer Explosion. Foto: AP

Durch eine Gasexplosion in den USA ist ein Mensch ums Leben gekommen, 17 weitere wurden verletzt. Bei Bohrungen war eine Gasleitung getroffen worden.

Washington - Bei einer Gasexplosion in der Innenstadt von Durham im US-Bundesstaat North Carolin sind ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden. Die Polizei teilte, 17 Menschen seien zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Darunter sei ein schwer verletzter Feuerwehrmann, der aber nicht in Lebensgefahr schwebe.

Bei Bohrungen unter einem Bürgersteig sei am Mittwoch eine Gasleitung getroffen worden. Als Feuerwehrleute und Vertreter des Energieversorgers das Gasleck untersuchen wollten, sei es zu einer Explosion gekommen. Die Feuerwehr teilte mit, ein Gebäude sei weitgehend zerstört worden. Die Brände seien unter Kontrolle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: