Laura Siegemund steht mit ihrem kroatischen Partner Mate Pavic im Mixed-Finale. Foto: Getty

Im Einzel war Siegemund bei den US Open ausgeschieden – nun steht die Tennisspielerin aus Metzingen bei dem Grand-Slam-Turnier in New York im Mixed-Finale.

New York - Die deutsche Tennisspielerin Laura Siegemund steht bei den US Open im Mixed-Finale. Gemeinsam mit ihrem kroatischen Partner Mate Pavic gewann die 28-Jährige aus Metzingen am Mittwoch gegen den Serben Nenad Zimonjic und Chan Yung-Jan aus Taiwan mit 7:6 (7:5), 7:5. Im Einzel war Siegemund bei dem Grand-Slam-Turnier in New York in der dritten Runde gegen Venus Williams ausgeschieden.

Für den Finaleinzug im Mixed hat Siegemund 35 000 Dollar sicher. Ein Erfolg im Endspiel am Freitag (18.00 Uhr MESZ) gegen Coco Vandeweghe und Rajeev Ram würde Siegemund und Pavic einen gemeinsamen Siegerscheck von 150 000 Dollar bescheren. Das amerikanische Mixed Vandeweghe/Ram setzte sich gegen Anna-Lena Grönefeld aus Nordhorn und den Kolumbianer Robert Farah mit 7:6 (7:4), 6:4 durch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: