Im Juli will Tui wieder durchstarten und noch mehr Länder anfliegen. Foto: dpa/Clara Margais

Nur einen einzigen portugiesischen Flughafen will die Airline ab Mitte Juni wieder anfliegen. Ein breiteres Angebot soll mit einem Sonderflugplan im Juli folgen. Auch Mallorca könnte bald wieder Teil des Flugplans sein.

Hannover - Der Reisekonzern Tui will nach der Aufhebung der Reisewarnung für 29 europäische Länder in der zweiten Junihälfte wieder Richtung Süden starten. Nach dreimonatiger Pause stehen am 17. Juni die ersten Flüge von Düsseldorf und Frankfurt nach Faro in Portugal im Flugplan, wie der Branchenprimus am Mittwoch in Hannover auf Anfrage mitteilte. Zuvor hatte das digitale Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ darüber berichtet. Auch Mallorca könnte bald wieder angeflogen werden.

Verhandlungen über Reiseziele in Spanien

Tui befinde sich zur Zeit in Gesprächen mit der Regionalregierung der Balearen, um im Rahmen eines Pilotprojekts ab Mitte Juni auch erste Flüge für Pauschalreisekunden nach Mallorca anbieten zu können, erklärte das Unternehmen. Da in Spanien noch über den 15. Juni hinaus Einreisesperren wegen der Corona-Pandemie gelten, verzögert sich für das Land die Aufhebung der Reisewarnung.

Sonderflugplan für weitere Ziele

Mit einem Sonderflugplan ab Juli sollen wieder die beliebtesten Sonnenziele in Spanien, Griechenland, Portugal und Zypern regelmäßig angesteuert werden. Sobald Urlaubsreisen in die Türkei, nach Nordafrika und auf die Kapverdischen Inseln möglich sind, werde Tui diese Zielgebiete ebenfalls wieder anbieten.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: