Natürlich entspannen mit Kneipp. Foto: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Wohlfühlen wird hier großgeschrieben. Was immer man tut, wenn man in Bad Wörishofen zu Gast ist: Man wird es genießen.

Bad Wörishofen ist ein Bilderbuch-Kurbad und die ehemalige Wirkungsstätte des berühmten Pfarrers Sebastian Kneipp. Kein Wunder also, wenn sich hier alles ums Wohlbefinden dreht. Mit zahlreichen Kur-, Reha- und Wellnessangeboten erobert die „Gesundheitsstadt“, wie sie sich selbst zu Recht nennt, immer wieder die Herzen ihrer Besucher. Dazu kommen eine attraktive Umgebung für Wanderer und Radler, ein schmucker Stadtkern, ein wunderschöner Kurpark und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Energie tanken im gepflegten Kurpark

Über 160.000 Quadratmeter misst seine Fläche und er versteht zu verzaubern: Der Bad Wörishofener Kurpark ist eine Perle der Parkarchitektur. Hier kann man flanieren, die Seele baumeln lassen, die verschiedensten Sinneseindrücke auskosten und staunen. Der Duft- und Aromagarten beispielsweise, beherbergt 250 verschiedene Duftpflanzen, deren Zusammenspiel wunderbar betörend wirkt. Ein Barfußpfad weckt die Aufmerksamkeit für verschiedene Untergründe und sorgt für gute Durchblutung. Und dann der Rosengarten – ein Paradies für Fans des Blumenklassikers: 550 verschiedene Arten wachsen in über 6000 Rosenstöcken. Relativ neu ist der "Garten der Männergesundheit". Es ist bekannt, dass Männer sich weniger um ihre Gesundheit sorgen als Frauen. Und der 2018 eröffnete "Männergarten“ soll hier als Mahnmal wirken – getreu dem Motto des Pfarrers Sebastian Kneipp: "Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“

Kurzweil dank Kulturprogramm

Was wäre eine Kurstadt ohne kulturelles Rahmenprogramm? Bad Wörishofen setzt stets alle Hebel in Bewegung, um seinen Gästen auch außerhalb der Gesundheitsanwendungen einen kurzweiligen Aufenthalt zu bieten. Das Kulturprogramm ist vielfältig und bietet das ganze Jahr hindurch Gelegenheit zum Lauschen, Genießen und Erleben. Von April bis in den Hochsommer hinein geht es dabei u.a. wieder blütenreich zu. Im Juni findet bereits zum zwölften Mal die Gartenausstellung "Blumenlust statt Alltagsfrust“ statt. Von Ende Juni bis Ende Juli gibt es im Rosengarten des Kurparks die Konzertreihe "Rosenduft & Notenzauber“. Schon Ende Mai trifft man sich zum 46. Bayerischen Kunsthandwerkermarkt samt italienischer Spezialitätenmeile. Und vom 5. bis zum 7. Juli ist es wieder Zeit für das bekannte und beliebte Stadtfest. Darüber hinaus gibt es die ganze Saison hindurch Konzerte und Bühnenstücke.

Der gesamte Veranstaltungskalender des Jahres 2019 kann als PDF heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zu Ihrem Aufenthalt in Bad Wörishofen finden Sie auf der Website des Kurbades.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: