Wunderbare Aussicht: Der Monte Gambarogn am, Lago Maggiore. Foto: Ascona Locarno Tourism/ Alessio Pizzicannella

Für einen Moment dem Alltag entfliehen, unberührte Natur entdecken, Kraft tanken und entschleunigen – in der Schweiz ist dies möglich. Hier sind vier Tipps zum Abschalten, Energie sammeln und die Seele baumeln lassen.

Tipp 1: Der Erde so nah

Ausgehend vom im Jura gelegenen Soulce wird ein zweieinhalbstündiger Spaziergang zum Thema "Erde" angeboten. Der Wanderweg soll das Wohlbefinden fördern und Energien mobilisieren – und es so dem Spaziergänger ermöglichen, mal eine andere Sichtweise einzunehmen. Mehr Infos.

Tipp 2: Teezeremonie

Der Monte Verità bei Ascona ist ein ruhiger Kraftort. Peter Oppliger und sein Team laden in der "Casa del Tè" zum stillen Innehalten ein. Nach einem meditative Ritual besichtigen die Gäste den Teegarten und nehmen an der Teezeremonie im Teehaus teil. Mehr Infos.

Tipp 3: Yoga-Pfad

Sich Zeit nehmen, kraftvolle Energie spüren und gleichzeitig Spass haben – Auf dem Yoga-Pfad kann die uralte, aus Indien stammende, Disziplin inmitten des Lärchenwaldes von Magrappé erlebt werden. Anhand von sieben Posten zur Konzentration, Kraft, Entspannung und Refokussierung lernt man in einer natürlichen Umgebung die vier Elemente kennen. Mehr Infos.

Tipp 4: Yoga-Wanderweg

Im Wald den “Sonnengruss” machen, während in den Baumkronen die Vögel zwitschern? Der „Sentiero dello Yoga“ möchte Mensch und Natur miteinander verbinden und einander näher bringen. Die vielfältigen Formen und Farben, die man hier im Wald erfahren und erleben darf, geben Kraft und wecken Lebensfreude. Mehr Infos.