Urlaub mit dem Fahrrad Oregon – Radtour am schönsten Bergsee Amerikas

Von Catherine Braumeister 

Diese Radtour ist kräftezehrend, denn die Aufstiege in Oregons Crater Lake National Park sind ganz schön anstrengend. Als Belohnung wartet oben ein Blick, der schöner nicht sein könnte.  Foto: Pixabay
Diese Radtour ist kräftezehrend, denn die Aufstiege in Oregons Crater Lake National Park sind ganz schön anstrengend. Als Belohnung wartet oben ein Blick, der schöner nicht sein könnte. Foto: Pixabay

Lust auf ein Fahrradabenteuer in Amerika? Dann haben wir genau das Richtige für Sie. Heute stellen wir Ihnen eine der schönsten Fahrradtouren Amerikas vor. Bergseepanorama inklusive.

Einmal die Freiheit Amerikas im Sattel erleben, das ist der Traum vieler Fahrradfahrer. Denn hin und wieder fühlt es sich im beschaulichen Deutschland doch ein klein wenig eng an für fernwehgeplagte Outdoorfans, die auf der Suche nach dem ganz großen Abenteuer sind. Was da hilft ist ein Flugticket nach Beaver State, wie der amerikanische Bundesstaat Oregon liebevoll genannt wird.

Oregon liegt direkt über dem sonnenverwöhnten Bundestaat Kalifornien und ist für seine einzigartige Schönheit bekannt. Hier findet man duftende Nadelwälder in luftigen Höhen, Vulkane, hinreißende Wasserfälle und glitzernde Bergseen. In Amerikas Beaver State können abenteuerhungrige Fahrradfahrer ihren Durst nach Freiheit und American Adventure stillen.

Crater Lake – Der Vulkansee

In Oregon gibt es unzählige Fahrradrouten, die Radlerherzen höherschlagen lassen. Eine davon hat es Fahrradfahrern aber ganz besonders angetan und das ist die anspruchsvolle und schweißtreibende Radtour entlang Oregons berühmtem Crater Lake. Vor knapp 7000 Jahren brach hier der Vulkan Mount Mazema in sich zusammen und der Krater der sich dabei gebildet hatte wurde zu einem der schönsten Seen der Welt – dem Crater Lake.

Ein Bergpanorama der Königsklasse

Das glitzernde tiefblaue Wasser des Sees ist umringt von dunkelgrünen Nadelbäumen und einem Bergpanorama zum dahinschmelzen. Alles scheint hier größer und weiter, von Enge keine Spur. Amerika eben. In diesem traumhaften Setting fühlt sich das Leben freier an denn je. Und das finden auch die Bewohner des wunderschönen Bundesstaates. An kaum einem anderen Ort in den USA, sind die Menschen so naturverbunden wie in Oregon. Hier wird geradelt, gepicknickt und gewandert was das Zeug hält. Deutsche Outdoorfans sind hier also bestens aufgehoben.

Ride the Rim – Oregons Radelevent ohne Autoverkehr

Wer Lust die einzigartige Schönheit des berühmten Bergsees ohne das Beisein amerikanischer Pickups und SUVs zu genießen, für den hat sich der Nationalpark Crader Lake etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zweimal im Jahr gibt der Nationalpark Radlern und Wanderern die Möglichkeit Crater Lake ohne die Anwesenheit von Autos zu erleben. So müssen sich Radler die Straßen nicht mit Autos teilen und können das idyllische Setting in seiner ursprünglichen Form genießen.

Die autofreie Zone bezieht sich auf das gesamte östliche Ufer des Sees (east rim). Das sind rund 40 Kilometer spektakuläre Schönheit, die ohne jeglichen Autoverkehr mit dem Fahrrad erkundet werden können. Wer den gesamten See umrunden möchte, kann das natürlich auch tun. Dann muss man sich die wunderschöne Straße mit Blick auf den See und die Berge an einigen Stellen eben mit vorbeifahrenden Autos teilen.

Powered by Radsport Mayer