Radweg sowie Rundweg am Chiemsee bieten etwas für sportliche sowie Genuss-Radler. Foto: Chiemgau Tourismus e.V.

Pack die Badehose ein und dann nichts wie auf zu Tegernsee und Chiemsee. In der malerischen bayerischen Idylle lassen sich bequem E-Bike-Kilometer machen und zwischendurch bleibt Zeit für ein Bad im erfrischenden Nass.

E-Bike-Tour einmal rund rum um den Tegernsee

Los geht's am Schloßplatz in Tegernsee auf 728 Meter Höhe. Am Seeufer wird links abgebogen und nach hundert Meter rechts an der Fischerei und am Yachthafen vorbei in Richtung Rottach-Egern gefahren. Am See entlang wird bis zum Seehotel Überfahrt geradelt und an den Liegewiesen des Ringsees vorbei. Moment! Wieso nicht einen Stopp einlegen und bei Sommerhitze ins Blau abtauchen? Über Gut Kaltenbrunn und Gmund führt die Tour ins quirrlige Tegernsee.

Gut zu wissen: Entlang der Strecke gibt es viele Möglichkeiten, Energie- und Kalorienspeicher wieder aufzufüllen. Strecke: leicht;  Länge: 19,7 Kilometer; Dauer: rund eine Stunde und 30 Minuten; Aufstieg 155 Höhenmeter.

Das Auge isst mit: kulinarische und landschaftliche Schmankerl 

Meist entlang von Forstwegen und Nebenstraßen führt diese beschauliche Tour für E-Mountainbiker durch das Tegernseer Tal und die Tegernseer Bergwelt. Geradelt wird einmal rund um den See. Von Gut Kaltenbrunn bis zum Wallberg darf der Blick unterwegs schweifen. Stärken können die E-Biker sich auf Bauernhöfen in Rottach-Egern und genießen danach die Fahrt entlang der malerischen Weissachau bis zur Schwarzentenn Alm in Kreuth. Von hier geht es vorbei am Bauer in der Au nach Bad Wiessee.

Gut zu wissen: Strecke: leicht; Länge: 44,5Kilometer; Dauer: dreieinhalb Stunden; Aufstieg: 550 Höhenmeter.

Am Chiemsee geht es für Radler rund 

Radler können am Chiemsee aus zwei Varianten wählen: dem Chiemsee-Radweg für die normalen bis sportlichen Radfahrer sowie E-Bike-Fahrer und dem Chiemsee-Rundweg, welcher meist mit den Fußgängern geteilt wird.

Der sportliche Chiemsee Radweg (57 Kilometer) punktet mit Panoramaabschnitten und kurbelt die Pumpe an.

Der gemütliche Chiemsee-Rundweg schlängelt sich meist entlang des Ufers. Zahlreiche Strandbäder am Wegesrand locken bei Sommerhitze. Radfaher sollten auf dem Chiemsee-Rundweg unbedingt Rücksicht auf Fußgänger nehmen.

Gut zu wissen: Schwierigkeit: leicht; Länge: zirka 55 Kilometer; Dauer: rund viereinhalb Stunden; Niedrigster Punkt: 517 Meter; Höchster Punkt: 534 Meter

Nähere Infos: In der Alpenregion Tegernsee Schliersee können E-Bikes an vielen Servicestationen ausgeliehen oder aufgeladen werden. Der Chiemsee Rund- und Radweg bietet für jeden etwas. Genaue Tourenbeschreibung für den Tegernsee gibt's hier. Jene für den Chiemsee sind hier nachzulesen.

Powered by Radsport Mayer

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: