König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande kommen viel herum: Im März 2020 besuchten sie Indonesien. Foto: Fery Iswandy/Shutterstock.com

König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande müssen sich öffentlich entschuldigen. Im Griechenland-Urlaub hat das Paar gegen geltende Corona-Auflagen verstoßen.

König Willem-Alexander der Niederlande (53) und seine Frau, Königin Máxima (49), sind derzeit in Griechenland und genießen ihren Sommerurlaub. Aus den wachsamen Augen der Öffentlichkeit verschwinden sie dadurch allerdings nicht - im Gegenteil. Ein unbedachter Fehltritt der beiden sorgt für Furore und zwingt das royale Paar nun zu einer öffentlichen Entschuldigung.

Hier das Buch "Máxima: Königin der Niederlande" bestellen.

Corona-Auflagen auch im Urlaub "unerlässlich"

"In den Medien erschien ein Foto, auf dem wir zu wenig Abstand halten", erklärt das niederländische Königspaar den Auslöser der Kritik bei Twitter. In Zeiten der Corona-Pandemie gelten eineinhalb Meter Mindestabstand als Norm. Auf dem Bild, das die beiden Schulter an Schulter neben einem unbekannten Mann zeigt, verstoßen sie gegen diese Auflage sichtlich. Auch einen Mund- und Nasenschutz trägt das Paar nicht.

"In der Spontanität des Augenblicks haben wir nicht gut darauf geachtet", schreibt das Paar nun entschuldigend. "Das hätten wir natürlich tun müssen", denn das Befolgen der geltenden Corona-Maßnahmen sei "unerlässlich" - "auch im Urlaub", betonen die Royals. Das Paradoxe: König Willem-Alexander hatte seinen Mund- und Nasenschutz durchaus dabei. Auf dem Bild ist zu erkennen, wie er diesen in der Hand trägt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: