Barcelona zählt zu den sichersten Reisezielen in Corona-Zeiten. Foto: imago images/imagebroker//Valentin Wolf

Dem Sommerurlaub steht nach Aufhebung der Reisewarnungen zumindest in Europa nichts mehr im Weg. Trotzdem stellt sich die Frage: Wo ist es sicher?

Stuttgart - Der Sommerurlaub ist in diesem Jahr trotz Corona möglich – zumindest im europäischen Raum. Die Reisewarnungen für Europa hat die Bundesregierung zum 15. Juni aufgehoben. Doch bei der eifrigen Reiseplanung gilt zu bedenken, dass nicht alle Destinationen Corona-sicher sind. Hier hilft der World Travel & Tourism Council (WTTC) weiter.

Mit dem „Safe Travels Stamp“ zeichnet der WTTC Urlaubsorte aus, die gewisse Gesundheits- und Hygienerichtlinien bereits erfüllen. Einige Destinationen haben die Protokolle bereits umgesetzt und sich somit den Stempel als sicheres Urlaubsziel verdient.

Lesen Sie auch: Welche Strände sind sicher?

Die sichersten Urlaubsdestinationen sehen Sie im Video:

Spanien, Portugal & Co. – diese Länder gelten bereits als sicher

Wer den Sommer gern im heißen Süden Europas verbringt, darf sich freuen: Denn in Spanien hat der WTTC bereits mehrere Städte zur Corona-sicheren Zone erklärt. So erfüllen Barcelona, Madrid und Sevilla schon jetzt die Hygiene-Kriterien des „Safe Travels Stamp“.

Auch Portugal, die Türkei, Bulgarien und Saudi-Arabien haben sich den Titel als sichere Reiseziele verdient. Doch hier gilt es sich über die aktuellen Reisebestimmungen zu informieren. Denn mit Einschränkungen müssen Touristen überall rechnen.

Informieren Sie sich hier über die Regelungen für Urlauber: Was Sie über Urlaubsziele aktuell wissen müssen

Einen weltweit einheitlichen Standard sollte es auch für Hotels geben, damit Urlauber nicht gefährdet werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Abstandsregelung eingehalten werden kann.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.