In Stuttgart kam es zu Ausfällen bei der S-Bahn (Archivbild). Foto: lichtgut/Achim Zweygarth

Das Unwetter zieht nur kurz über Stuttgart, doch es hinterlässt seine Spuren: Nach Angaben des VVS sorgt ein Gegenstand für Ausfälle zwischen Bad Cannstatt und dem Hauptbahnhof.

Stuttgart - Am Mittwoch wurde es in Stuttgart und der Region kurzzeitig ungemütlich: Ein Unwetter sorgte zwischenzeitlich für starke Regenfälle und stürmisches Wetter. Bereits nach kurzer Zeit klarte es auf, gegen 19 Uhr beruhigte sich die Wetterlage in der Landeshauptstadt.

Doch das kurze Gewitter reichte aus, um den S-Bahn-Verkehr am Mittwochabend lahmzulegen. So sorgte nach Angaben des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) ein Gegenstand auf den S-Bahn-Gleisen für Ausfälle und Verspätungen auf der Strecke zwischen den Haltestellen Bad Cannstatt und Hauptbahnhof.

Erst kurz nach 21 Uhr gab der VVS Entwarnung: Die Störung aufgrund eines Gegenständs im Gleis konnte am Mittwochabend nach gut zwei Stunden behoben werden, sodass die S-Bahnen der Linien S1, S2 und S3 wieder planmäßig in Stuttgart und der Region verkehrten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: