Bei dem Unwetter im Kreis Ludwigsburg ist ein Blitz in ein Einfamilienhaus eingeschlagen. Foto: dpa

Während der schweren Unwetter im Kreis Ludwigsburg ist in ein Einfamilienhaus in Ingersheim ein Blitz eingeschlagen. Es kam zu einem Brand, bei dem jedoch niemand verletzt wurde.

Ingersheim - Während des Unwetters mit Starkregen und Hagel am Mittwochnachmittag im Kreis Ludwigsburg ist kurz vor 17.30 Uhr in das Dach eines Einfamilienhauses in Ingersheim in der Brunnengasse ein Blitz eingeschlagen. Wie die Polizei berichtet, löste er einen Brand im ersten Obergeschoss in einer Sparrenbahn aus. Zeitgleich fiel der Strom im Gebäude aus. Die beiden Bewohner bemerkten den Brand und begannen sofort, ihn mit einem Feuerlöscher zu löschen. Die Feuerwehren aus Ingersheim und Bietigheim-Bissingen konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden dürfte einer ersten Schätzung zufolge 30.000 Euro betragen.

Auch der Bürgermeister war vor Ort

Das erste Obergeschoss wurde nach den Einsatzmaßnahmen durch die Feuerwehr wieder freigegeben, nachdem zuvor das Dach sowohl von innen als auch außen in Teilen zugänglich gemacht werden musste, um an den eigentlichen Brandherd zu gelangen. Die Feuerwehren waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 44 Personen im Einsatz. Der Rettungsdienst setzte vorsorglich ein Rettungsfahrzeug ein. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg schickte eine Streife vor Ort.

Der Bürgermeister der Gemeinde Ingersheim, Volker Godel, war ebenfalls zugegen, um sich ein Bild der Lage vor Ort zu machen. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen wieder in das Wohnhaus zurückkehren.

Bis einschließlich Donnerstag ist in Baden-Württemberg mit schweren Gewittern zu rechnen. Alles zur aktuellen Unwetterlage erfahren Sie hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: