Eine Frau zündete sich ihren Joint im Auto an und wurde von der Polizei beobachtet (Symbolbild). Foto: dpa

Da staunten die Polizeibeamten nicht schlecht: Eine Frau, die an der Ampel neben ihnen anhielt, rauchte am Steuer ihres Fahrzeugs einen Joint. Im Auto fanden die Beamten das Marihuana.

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Samstag eine Frau dabei erwischt, wie sie sich am Steuer ihres Fahrzeugs eine Marihuana-Zigarette anzündete. Laut Polizeimeldung haben die Polizisten an der Ampel neben der Frau gehalten, die gerade ihren Joint rauchte. Sie griffen ein und durchsuchten das Auto der Frau.

Die Beamten der Stuttgarter Wasserschutzpolizei waren auf einer Streifenfahrt nahe des Hafens in Untertürkheim unterwegs, als sie gegen 11 Uhr zufällig neben der Frau hielten. Die 48-Jährige wartete darauf, dass die Ampel auf grün umschaltete und soll sich gerade einen Joint angezündet haben.

Die Beamten wendeten ihr ziviles Streifenfahrzeug und hielten die Fahrerin an. Sie musste sich zunächst einem Drogentest und später einer Blutentnahme unterziehen. Bei der anschließenden Durchsuchung ihres Autos konnten die Polizisten weitere 1,2 Gramm Marihuana finden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: