Erst wollte Diana Pätzold eine Brautmodenboutique eröffnen, doch dann wurde sie Hochzeitsplanerin. Seit 2011 schreibt sie über alles ... Foto: privat

In einer Serie stellen wir Stuttgarter und ihre Blogs vor. In diesem Teil: Hochzeitsplanerin Diana Pätzold, die mit ihrem Blog viele Tipps und Inspirationen für Heiratswillige gibt.

Stuttgart - Diese Frage muss einfach sein. Aber die Antwort ist dann doch ein wenig erstaunlich:  "Nein, ich bin nicht verheiratet", sagt Diana Pätzold und lacht.

Aber wenn es doch einmal soweit sein sollte, dann weiß die 38-Jährige aus Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) schon ganz genau, wie ihre Hochzeit aussehen soll: "Am besten barfuß am Strand, mit einer ganz kleinen Gesellschaft." Zu hoch seien mittlerweile die Ansprüche, die Freunde und Familie in punkto Hochzeit an sie hätten.

Denn Diana Pätzold ist seit 2008 hauptberufliche Hochzeitsplanerin und berichtet seit 2011 auf ihrem Blog hochzeitsplanerstuttgart.wordpress.com über alles rund um einen geglückten Start ins Eheleben. Heiratswillige finden jede Menge Fotostrecken von Hochzeiten sowie Tipps zu Torten, Blumendeko, Frisuren, Schuhe, Gastgeschenke und vieles mehr.

Natürlich berichtet Diana Pätzold auch über ihre eigenen Aktivitäten und die Hochzeiten ihrer Kunden. Aber längst nicht nur: "Ich gehöre zu den german wedding bloggern, und das bedeutet, dass ich nicht nur über meine eigenen Sachen bloggen darf." Aber das fällt ihr auch nicht wirklich schwer. "Es macht mir unheimlich viel Spaß zu schreiben, und zwar einfach so, wie ich möchte. Und wenn das dann auch noch auf Resonanz stößt, motiviert es unheimlich."

Eine der ersten Hochzeitsplanerinnen in der Region

Und dann gibt es natürlich Schlimmeres, als über den für viele schönsten Tag des Lebens zu schreiben. "Das ist ja auch das Schöne an meinem Beruf: Hochzeit ist einfach ein positives Thema, alle freuen sich darauf, man hat mit gut gelaunten Brautpaaren zu tun."

Trotzdem hätte Diana Pätzold bis vor einigen Jahren nicht gedacht, dass sie einmal von Hochzeiten anderer Menschen leben würde. "Eigentlich hatte ich eine Eventagentur für Kinder und Familien. Irgendwann haben mein Partner und ich verkauft und dann hat sich die Frage gestellt, was ich eigentlich machen will." Erst war Diana Pätzold kurz davor, eine Brautmodenboutique zu eröffnen. "Doch da war mir letztendlich die räumliche Gebundenheit zu groß, weil ich schon immer gerne viel unterwegs war."

Und plötzlich war da die Idee, als Hochzeitsplanerin zu arbeiten. Übrigens als eine der ersten im Raum Stuttgart. "Das ist in den USA oder in Holland völlig normal, da gibt es keine Hochzeit ohne Planer. Hier kommt es erst so langsam. " Das gleiche gilt auch für Hochzeitsblogs, die in den USA bereits seit etwa zehn Jahren verbreitet sind. "Ich gehe nach München auf ein Treffen von Hochzeitsbloggern, und da treffen sich vielleicht 15 Blogger aus ganz Deutschland."

Hier geht's zur Übersichtseite unserer Serie "Stuttgart bloggt"

Sie selbst legt bei ihrem Blog vor allem Wert auf richtig schöne Bilder. Mittlerweile ist es garnicht einmal mehr so schwer, an gutes Material zu kommen. "Ich werde auch von Fotografen angeschrieben, die mir ihre Bilder von Hochzeiten anbieten." Alles kommt jedoch nicht auf ihren Blog: "Ich veröffentliche nur Dinge, die mir persönlich gefallen und hinter denen ich stehen kann. Es muss zu mir passen."

Der regionale Bezug ist ihr wichtig

Wichtig ist Diana Pätzold auch eine gewisse Regionalität der Beiträge. "Es gibt natürlich auch Fotoreportagen aus Amerika. Aber das bringt den Brautpaaren nicht so viel. Da sehen sie nur Dinge, die bei uns nicht machbar sind", sagt sie und erzählt von Kunden, die sich eine Hochzeit in einem Zelt gewünscht hatten - mit Kronleuchtern. "Das Zelt zu finden, war schon extrem schwierig. Aber die Kronleuchter muss ich aus Holland kommen lassen."

Ganz davon abgesehen, ist es natürlich schade, wenn die vorgestellten Hochzeitslocations so weit weg sind, dass sie für die eigene Feier nicht in Frage kommen. Aus dem gleichen Grund stellt Diana Pätzold am liebsten kreative Dienstleister vor, die ihren Sitz in Stuttgart oder der Region haben.

Ein Herzensthema: das Schicksal vieler Hochzeitstauben

Ein weiteres Herzensthema hat Diana Pätzold noch auf ihrem Blog: Das Schicksal vieler Hochzeitstauben. "Es ist kaum bekannt, dass es viele schwarze Schafe gibt, die junge, untrainierte Hochzeitstauben losschicken. Diese finden nicht zurück, und können aber auch nicht allein in freier Natur überleben." Worauf Paare achten sollte, die Hochzeitstauben haben möchten, auch darüber schreibt sie auf ihrem Blog.

Mit der Entwicklung ihres Blogs ist Diana Pätzold übrigens sehr zufrieden: "Ich habe im Schnitt so etwa 4000 Zugriffe im Monat." Und immer mehr Leser, die ihren Blog abonniert haben. "Weil ich weiß, dass es Leute gibt, die auf neue Posts warten, versuche ich schon zwei bis dreimal in der Woche etwas zu schreiben. Aber das klappt natürlich nicht immer."

Sie kennen einen tollen Blog aus Stuttgart? Dann mailen Sie uns - für unsere Serie "Stuttgart bloggt" sind wir dankbar über Tipps!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: