Das Bild der in Flammen stehenden Kathedrale löste weltweit Entsetzen aus. In unserer Bildergalerie haben wir persönliche Erfahrungsberichte unserer Redakteure zusammengestellt. Klicken Sie sich durch. Foto: AP

Das Notre-Dame zählt nicht nur zum Unesco-Weltkulturerbe, sondern gilt auch als Wahrzeichen von Paris. Unsere Redakteuren berichten von persönlichen Erlebnissen in der Kathedrale.

Paris - Voll ist es rund um Notre-Dame immer. Doch so voll wie am Tag nach dem schrecklichen Feuer, das die weltberühmte Kathedrale schwer beschädigt hat, ist es dann doch selten. Das Gelände rund um die Kirche ist am Dienstag zwar strikt abgesperrt. Doch auf den Brücken über die Seine zur Île de la Cité ist kein Durchkommen mehr. Denn von dort aus kann man es sehr gut sehen - das Drama von Paris. Eine Kathedrale, ihr Dach vom Feuer zerfressen, ein Turm weniger. Stolz steht sie noch, aber schwer angeschlagen.

Sicher, Notre-Dame mit ihren zwei berühmten Türmen im Herzen von Paris ist immer ein Fotomotiv. Doch so viele Fotos wie an diesem Dienstag von der Kathedrale geschossen werden - es dürfte rekordverdächtig sein.

Mit dem TGV in etwas mehr als drei Stunden von Stuttgart aus zu erreichen, ist die französische Hauptstadt auch ein beliebtes Reiseziel der Redakteure unserer Zeitung. Die Feuerkatastrophe haben auch sie mit großer Bestürzung zur Kenntnis genommen – und sich zurückerinnert an ihre Besuche, oder Fast-Besuche, des Unesco-Weltkulturerbes. Ihre Berichte haben wir in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: