Stephan Dabbert ist amtierender Rektor der Uni Hohenheim und will auch weiterhin Schlossherr bleiben. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Am Montag, 15. Mai, entscheiden Senat und Universitätsrat der Uni Hohenheim in gemeinsamer Sitzung, wer künftig Rektor sein wird. Die Sitzung ist öffentlich. Der Amtsinhaber Stephan Dabbert kandidiert.

Stuttgart - Die aktuelle Amtszeit des Hohenheimer Unirektors Stephan Dabbert endet mit dem 31. März 2018. Wer danach die Uni leitet, entscheiden Senat und Unirat in gemeinsamer Sitzung am Montag, 15. Mai 2017. Die Wahl ist geheim, aber die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 12 Uhr in der Aula im Schloss. Bereits in der öffentlichen Stellenausschreibung in überregionalen Blättern hatte die Uni Hohenheim deutlich gemacht, dass der amtierende Rektor Stephan Dabbert sich für eine zweite Amtszeit bewerben werde. Wer sich außer ihm für die sechsjährige Amtszeit beworben hat, darüber bewahrt die Uni Stillschweigen. Dem Vernehmen nach soll es keinen weiteren internen, aber mehrere externe Bewerber geben.

Dabbert wurde 2016 zum „Rektor des Jahres“ gekürt

Gegenüber unserer Zeitung hatte Dabbert erklärt, er wolle „gern weiter gestalten“. Baustellen sieht der Agrarökonom, Jahrgang 1958, nicht nur ganz konkret im Baubereich, sondern auch in der Lehre, der Internationalität, der Exzellenz und bei den Arbeitsbedingungen für das wissenschaftliche Personal. Dabbert war im vergangenen Jahr vom Deutschen Hochschulverband zum „Rektor des Jahres“ gekürt worden. Begründung: er werde als Führungspersönlichkeit geschätzt, könne zuhören, andere Meinungen respektieren und seine Entscheidungen plausibel begründen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: